STAND
AUTOR/IN

Mit einem 0:0 im Gepäck verlässt der 1. FC Heidenheim die Hansestadt Bremen und hat im Rückspiel am Montag (20:30 Uhr) gute Chancen auf den Auftsieg in die Bundesliga. FCH-Trainer Frank Schmidt lobte die Leistung seines Teams im Hinspiel.

Mit einer sehr disziplinierten Leistung hat sich der 1. FC Heidenheim ein 0:0 im Relegations-Hinspiel bei Werder Bremen erkämpft. Heidenheims Trainer Frank Schmidt warnte nach dem Spiel aber davor, das Ergebnis überzubewerten. "So sehr sich das nach einem gefühlten Sieg anfühlt, ist es aber keiner. Wir haben 0:0 gespielt, und das haben wir uns redlich verdient", so der Heidenheimer Chefcoach, der anfügte: "Jetzt müssen wir das Ergebnis mitnehmen nach Heidenheim für das Rückspiel am Montag."

Kein Klassenunterschied erkennbar

Mit dem Endergebnis von 0:0 war vor der Partie nicht zwingend zu rechnen, zumal die Heidenheimer am 34. Spieltag der 2. Bundesliga mit 0:3 bei Arminia Bielefeld verloren hatten und Werder Bremen einen Tag vorher ein 6:1-Schützenfest gegen Köln feiern durfte. Von einem Klassenunterschied war am Donnerstagabend in Bremen nichts zu sehen. Das lag zum einen an der konzentrierten Mannschaftsleistung des 1. FC Heidenheim, zudem machte ein Wolkenbruch über dem Stadion es beiden Teams schwer, Kontrolle ins eigene Spiel zu bekommen. Wenn es aber mal gefährlich wurde, war zumeist die Heidenheimer Offensive beteiligt. "Wir hatten auch die eine oder andere Chance, vielleicht sogar mehr klarere Chancen wie Bremen", analysierte Frank Schmidt nach dem Abpfiff.

Alles offen im Rückspiel

Im Rückspiel hat es der 1. FC Heidenheim nun in der eigenen Hand, den Traum vom Aufstieg in Erfüllung gehen zu lassen. Voraussetzung dafür war die gute Leistung in Bremen. "Ich habe es im Vorfeld gesagt: Wir wollen hier ein Ergebnis erzielen, das uns daran glauben lässt, zuhause die große Sensation zu schaffen. Das hat meine Mannschaft heute eindrucksvoll gezeigt", bilanzierte Frank Schmidt den verregneten Donnerstagabend. Ein Abend, der mit einem 0:0 zwischen Bremen und Heidenheim endete. Und der die Rechnung für Heidenheim einfach macht: Mit einem Sieg im Rückspiel am Montag kann der FCH zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in die Bundesliga aufsteigen.

Mehr zum Thema:

Fußball | Relegation Relegations-Hinspiel: Heidenheim holt Remis bei Werder Bremen

Der 1. FC Heidenheim hat sich im Relegations-Hinspiel teuer verkauft und ein 0:0 bei Werder Bremen erkämpft. Mit einem Sieg im Rückspiel könnte der FCH zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in die Fußball-Bundesliga aufsteigen.  mehr...

SWR Sport in BW und RP | Sonntag, ab 21:45 Uhr Exklusiv-Interviews mit Jürgen Klopp & Fritz Keller – Karla Borger bei SWR Sport

Mit zwei exklusiven Interviews in die Sommerpause: Jürgen Klopp, der nach 30 Jahren die lang ersehnte Meisterschaft nach Liverpool zurückholte, sowie DFB-Präsident Fritz Keller äußern sich. Dazu ist die deutsche Beachvolleyball-Meisterin Karla Borger im Studio bei SWR Sport.  mehr...

STAND
AUTOR/IN