Ende der schlechten Laune - Heidenheim freut sich zur neuen Saison auf Zuschauer (Foto: Imago, Imago / Eibner)

Fußball | 2. Bundesliga

Ende der schlechten Laune - der 1. FC Heidenheim freut sich auf die Rückkehr der Zuschauer

STAND
AUTOR/IN

Wie es sich anfühlt nach Monaten ohne Fan-Unterstützung jetzt wieder mit Gesängen von den Rängen Fußball zu spielen hat der 1. FC Heidenheim im gewonnenen Testspiel gegen die TSG Hoffenheim erlebt. Jetzt steht das erste Pflichtspiel der neuen Saison an.

Chris wirkt ein wenig angespannt - oder ist es einfach nur Vorfreude, in der neuen Zweitliga-Saison wieder auf dem Platz zu stehen? Nein... Chris ist kein neuer Spieler des 1. FC Heidenheim. Er ist einer von sieben Fahnenträgern, die vor den Spielen mit ihren großen Schwenkfahnen für ein farbenfreudiges Stimmungsbild im Stadion sorgen. Klar, "wir haben ja auch während des Lockdowns schon Schwenken dürfen, da aber auf der Tribüne. Sobald ich wieder auf den Platz darf, wird es wieder ein Gänsehaut-Moment sein - wie beim ersten Mal", schildert der Vollblut-Fahnenschwenker seine Vorfreude auf das Heimspiel am Samstag (13.30 Uhr) gegen den SC Paderborn.

"100 Prozent Freude" bei Heidenheim-Chef Sanwald

15.000 Fans passen in die Heidenheimer Arena. Gegen Paderborn darf die Auslastung 60 Prozent betragen. Holger Sanwald empfindet einfach nur "100 Prozent Freude", wenn er an die möglichen 9.000 Zuschauer denkt. Der Vorstandsvorsitzende des FCH schränkt aber auch ein, dass "wir die 9.000 nicht haben werden, weil viele erst noch abwarten, sich das anschauen und ein bisschen vorsichtig sind."

Zur Saisoneröffnung am vergangenen Wochenende beim 1:0 Sieg gegen die TSG Hoffenheim waren 2.000 Zuschauer im Heidenheimer Stadion. Und sofort kam laut Sanwald die Rückmeldung aus der Mannschaft:" Das ist schon geil. Das macht schon richtig Spaß. Dass ist schon etwas anderes nach über einem Jahr, das mal wieder so zu erleben."

Eintrittsgelder sind nicht alles

Wie bei allen anderen Profi-Clubs sind dem 1. FC Heidenheim Corona-bedingt die Zuschauer-Einnahmen weggebrochen. Doch damit nicht genug. Der FCH lebt mehr als andere Clubs von kleinen und mittleren Firmen aus der Umgebung und deren Unterstützung. "Es geht auch ganz wesentlich darum, dass wir unsere Sponsoren-Leistungen im Stadion erfüllen können", berichtet Sanwald. Die Heidenheimer mussten in der vergangenen Saison "Millionenbeträge an Sponsoren und Partner zurückzahlen. Das ist schon ein großes wirtschaftliches Thema." Die Hoffnung ist bei Holger Sanwald groß, dass die Zeiten von Kurzarbeit und Gehaltsverzicht nun vorbei sind.

3G-Regel gilt auch in Heidenheim

Getestete, Geimpfte und Genesene dürfen vor Ort bei der Partie der Heidenheimer gegen Paderborn mit dabei sein. Im Stadion ist das Tragen einer Maske Pflicht.

Mehr zum 1. FC Heidenheim:

Heidenheim

Fußball | 2. Bundesliga Teamcheck 1. FC Heidenheim: Mit Kontinuität zum Erfolg

Nach einer eher durchwachsenen Saison will sich der 1. FC Heidenheim in der neuen Spielzeit wieder im oberen Tabellendrittel etablieren. In der womöglich besten 2. Bundesliga aller Zeiten dürfte das keine leichte Aufgabe sein.  mehr...

Fußball | 2. Bundesliga Heidenheim schlägt Hoffenheim im Testspiel

Eine Woche vor dem Start in die 2. Bundesliga hat der 1. FC Heidenheim einen Erfolg gefeiert: Gegen Bundesligist Hoffenheim war einmal mehr Tim Kleindienst der entscheidende Akteur.  mehr...

Meistgeklickt auf swr.de/sport:

Rastatt

Corona-Verordnung in BW, 16.9.21 Diese neuen Corona-Regeln gelten für Kinder und Jugendliche im Sport

Dürfen ungeimpfte Jugendliche beim Training mitmachen? Wann müssen Kinder vor dem Sport getestet werden? Die neue Corona-Verordnung in BW wirft Fragen auf. Wir haben die Antworten.  mehr...

Freiburg

Fußball | Bundesliga Ein letztes Spiel: Abschied vom Freiburger Dreisamstadion

Eine Ära geht zu Ende. Die Profis des SC Freiburg werden am Sonntag gegen den FC Augsburg (17:30 Uhr) zum letzten Mal ein Spiel in ihrem vertrauten Dreisamstadion bestreiten. Erinnerungen an 67 Jahre Fußballgeschichte.  mehr...

Es droht der Verlust einer ganzen Generation Was bringt die Schwimmkurs-Offensive für Kinder in Baden-Württemberg?

Lange Wartelisten, zu wenige Ausbilder, Rückstau durch Corona: Es gibt immer mehr Kinder, die das Schwimmen nicht lernen. In Baden-Württemberg soll ein Sofortprogramm helfen. Ein Überblick.  mehr...

STAND
AUTOR/IN