STAND

Der 1. FC Heidenheim kann im Heimspiel am Sonntag (13.30 Uhr) gegen den SV Darmstadt 98 womöglich wieder auf Routinier Marc Schnatterer zurückgreifen. Nach dem katastrophalen 0:4 in Sandhausen soll alles besser werden.

Der 35-jährige Schnatterer ist nach seiner Knieblessur voraussichtlich wieder einsatzbereit, wie Trainer Frank Schmidt am Freitag ankündigte. Angreifer Patrick Schmidt fällt dagegen wegen seines Muskelfaserrisses weiter aus. Mittelfeldspieler Kevin Sessa ist nach seiner Roten Karte aus dem deutlich verlorenen Baden-Württemberg-Duell gesperrt.

"Vergeigtes Spiel" in Sandhausen soll Unikat bleiben

"Ich muss lange zurückschauen, dass wir ein komplettes Spiel so vergeigt haben", sagte Schmidt mit Blick auf das 0:4 am vergangenen Spieltag beim SV Sandhausen: "Das kann in einer Saison einmal passieren, darf aber kein zweites Mal passieren."

Die Partie gegen Darmstadt habe eine "gewisse Brisanz", meinte Schmidt: "Wir können uns eine gute Ausgangsposition verschaffen für eine sorgenfreie Saison." Vor dem 16. Spieltag liegt der Fast-Aufsteiger der vergangenen Spielzeit mit 22 Punkten im Tabellen-Mittelfeld, Darmstadt hat vier Zähler weniger gesammelt.

Fußball | 2. Bundesliga Sandhausen lässt Heidenheim keine Chance

Nach zuletzt vier Niederlagen ohne eigenen Torerfolg hat der SV Sandhausen wieder gewonnen. Gegen den 1. FC Heidenheim setzten sich die Kurpfälzer mit 4:0 (2:0) durch.  mehr...

Fußball | 2. Bundesliga Neue Hoffnung am Hardtwald: Der SV Sandhausen atmet nach dem Kantersieg gegen Heidenheim durch

Beim SV Sandhausen macht sich nach dem ersten Pflichtspielsieg seit Anfang Dezember Erleichterung breit. Das 4:0 gegen den FC Heidenheim war Balsam für die Sandhäuser Seele nach einer Zeit voller bitterer Niederlagen und interner Konflikte.  mehr...

STAND
AUTOR/IN