STAND
REDAKTEUR/IN

Torfestival am 19. Spieltag der 2. Bundesliga: Die Partie zwischen dem 1. FC Heidenheim und dem FC St. Pauli endete 3:4 (1:2). Den Hausherren gelang dabei das Kunststück, drei Rückstände jeweils wieder auszugleichen - und am Ende doch mit leeren Händen dazustehen.

Für den FCH war es die erste Heimniederlage seit 483 Tagen und insgesamt 21 Ligaspielen. Guido Burgstaller (3. Minute) mit seinem vierten Treffer in den letzten vier Spielen sowie Daniel-Kofi Kyereh (30.), Finn Ole Becker (72.) und Rodrigo Zalazar (87.) schossen die Hamburger auf einen Nicht-Abstiegsplatz. Tim Kleindienst (15., 77.), den der FCH erst am Samstag auf Leihbasis von KAA Gent zurückholt hatte, und Christian Kühlwetter (48.) gelang dreimal der zwischenzeitliche Ausgleich.

Für Heidenheim scheint nach der siebten Saisonpleite der Zug im Aufstiegsrennen schon abgefahren zu sein. St. Pauli startete überraschend offensiv, die Führung hätte nach dominanten ersten 15 Minuten höher ausfallen können. Mit dem Kopfballtreffer von Kleindienst aus dem Nichts fingen sich die Heidenheimer, es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten.

Kyereh besorgte mit einem frechen Freistoß unter der Mauer hindurch die erneute Gästeführung, doch Kühlwetter antwortete per Lupfer. Beide Teams spielten in der Schlussphase voll auf Sieg und mit offenem Visier.

"Zu wenig Gegenwehr"

"Unsere Gegentore waren viel zu einfach. Das war zu wenig Gegenwehr. Trotzdem haben wir es dreimal geschafft, zurückzukommen und haben drei Tore geschossen. Wir müssen das positive mitnehmen", sagte Stürmer Kleindienst nach der Partie gegenüber SWR Sport.

Sport-Angebot in SWR Aktuell Schnell informiert, nah dran: SWR Sport auf Google und Alexa

Google und Amazon machen es möglich: Wer einen Sprachassistenten besitzt, kann rund um die Uhr sein aktuelles Update mit den wichtigsten Sportnachrichten für den Südwesten abrufen.  mehr...

Heidenheim an der Brenz

Fußball | 2. Bundesliga Der 1. FC Heidenheim lässt Darmstadt 98 keine Chance

Dem 1. FC Heidenheim ist die Wiedergutmachung für das 0:4 beim SV Sandhausen gelungen. Eine gute Woche nach der klaren Niederlage im Baden-Württemberg-Duell bezwang die heimstarke Mannschaft von Trainer Frank Schmidt den SV Darmstadt 98 mit 3:0 (0:0).  mehr...

Heidenheim

Fußball | 2. Bundesliga Heidenheims schwache Auswärtsserie geht auch in Braunschweig weiter

Der 1. FC Heidenheim hat zum Rückrundenauftakt eine Niederlage hinnehmen müssen. Bei Abstiegskandidat Eintracht Braunschweig unterlag der FCH mit 0:1. Tabellarisch ein Rückschlag für das Team von der Ostalb.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN