Verlässt Robert Glatzel den 1. FC Heidenheim? (Foto: Imago, DeFodi)

Fußball | 2. Bundesliga Rekord-Transfer: Heidenheim-Torjäger Robert Glatzel wechselt zu Cardiff City

AUTOR/IN

Der Torjäger des 1. FC Heidenheim, Robert Glatzel, verlässt den Zweitligisten und wechselt auf eigenen Wunsch zu Premier League-Absteiger Cardiff City - für eine Rekord-Transfersumme.

Dem FCH bringt der Wechsel des 25-jährigen Angreifers zum Club aus der walisischen Hauptstadt eine Rekord-Transfersumme ein. Die Rede ist von 5,5 Millionen britischen Pfund, umgerechnet also rund sechs Millionen Euro. Glatzels Vertrag in Heidenheim wäre nur noch bis zum Ende dieser Saison gültig gewesen.

"Mit Robert verlässt uns ein absoluter Leistungsträger, der mit seiner fantastischen Entwicklung einen erheblichen Anteil am starken Abschneiden in unserer letzten Spielzeit hatte," sagt Holger Sanwald, FCH Vorstandsvorsitzender und ergänzt: "Mit seinem Dreierpack beim Max Liebhaber-Pokal gegen den FC Middlesbrough während der Vorbereitung hat er auch auf dem englischen Markt nochmals für zusätzliches Aufsehen gesorgt.

Rekord-Erlös für den 1. FC Heidenheim

Das Angebot von Cardiff City ist nicht nur für Robert hochattraktiv, sondern beinhaltet auch den mit Abstand höchsten Transfer-Erlös für unseren Verein, den wir bislang je erzielen konnten. Aus diesem Grund haben wir Roberts Wunsch entsprochen." 

Ken Choo: "I can’t praise our chairman, Mehmet Dalman, enough for making this deal possible. I’d also like to thank Tan Sri Vincent Tan for his patience and support. “We’re delighted to welcome Robert to our Club.” #GlatzelIsABluebird #CityAsOne https://t.co/vgQoLQT2Yl

Legendärer Pokal-Hattrick gegen die Bayern

Schon vor einigen Monaten, mit seinem sensationellen Auftritt am 3. April in der Münchner Arena, schoss sich der junge Mann in viele Notizbücher der Fußball-Scouts: Im DFB-Pokalspiel beim FC Bayern München erzielte Robert Glatzel für den FC Heidenheim drei Tore. Am Ende hatten die Brenztäler zwar unglücklich mit 4:5 verloren, der "verhinderte Pokal-Held" stand dennoch im Blickpunkt der Medien: Robert Glatzel, gebürtiger Münchner, 25 Jahre, mit 1,93 m groß gewachsen und in diesem Spiel von den namhaften Bayern-Akteuren einfach nicht zu stoppen.

Nach jenem wundersamen Fußball-Abend in seiner Heimatstadt München war Robert Glatzel immer wieder mit anderen Vereinen, auch aus der Bundesliga, in Verbindung gebracht worden. Jetzt aber der Sprung auf die britische Insel. Am Dienstag hatte sich der Stürmer einem Medizin-Check beim Premier-League-Absteiger Cardiff City in Wales unterzogen.

13 Zweitliga-Tore in der vergangenen Saison

2017 war Robert Glatzel vom 1. FC Kaiserslautern ins schwäbische Brenztal geholt worden. Vergangene Saison war seine bislang beste im Profi-Fußball: 13 Tore in 26 Zweitliga-Spielen, eine klasse Bilanz. Auch Robert Glatzels starke Formkurve hatte dafür gesorgt, dass die Heidenheimer als Team ihre bislang erfolgreichste Runde in der 2. Liga spielten, am Ende Fünfter wurden und nur knapp am Bundesliga-Aufstieg vorbeischrammten.

Dauer

Mit dem "nötigen Selbstvertrauen"

Für Robert Glatzel gab es gute Gründe für den guten Lauf: "Ich werde sehr gut in Szene gesetzt, ich profitiere davon, dass wir in dieser Saison den Ball viel besser laufen lassen", sagte der gebürtige Münchner vor einigen Monaten gegenüber SWR Sport zu seinem Höhenflug. Und, ganz wichtig: "Jetzt habe ich auch das nötige Selbstvertrauen, um erfolgreich zu sein."

Auch FCH-Trainer Frank Schmidt schwärmte von der fulminanten Entwicklung seines Mittelstürmers: "Er trifft. Auf ihn können wir uns verlassen. Er spielt auch gut gegen den Ball. Er hat sich bei uns auch eine gute Körpersprache antrainiert". Und Schmidt meint, auch technisch habe Glatzel einiges drauf: "Trotz seiner Körpergröße kann er jederzeit auf engstem Raum auch einen Gegner ausspielen."

Rekord-Transfer für den FC Heidenheim

Ein Gesamtpaket an feinsten körperlichen und fußballerischen Qualitäten also, die den Zweitliga-Stürmer Glatzel auch für andere Vereine mit jeder Woche interessanter machten. Jetzt also Cardiff City. Wales. Championship. Für Robert Glatzel ist es ein enormer Karriere-Sprung, für den 1. FC Heidenheim ein neuer Rekord-Transfer. Eine Win-Win-Situation, für die der Stürmer sehr dankbar ist. Zum Abschied erklärte Glatzel: "Beim FCH habe ich es geschafft, mich sportliche einen großen Schritt weier zu entwickeln. Heidenheim wird für mich immer eine ganz besondere Station in meiner Karriere bleiben."

AUTOR/IN
STAND