Dovendan und Hector (Foto: Imago, Harry Langer/DeFodi.eu;)

Fußball | 2. Bundesliga Heidenheim unterliegt dem 1. FC Köln

Nach dem knapp verpassten Pokalcoup beim FC Bayern München ist der 1. FC Heidenheim wieder im harten Alltag der 2. Bundesliga angekommen. Am 28. Spieltag unterlagen die Schwaben vor heimischer Kulisse dem Tabellenführer 1. FC Köln mit 0:2 (0:2).

Dominick Drexler (10. Minute) und Jhon Cordoba (41.) trafen für den Bundesliga-Absteiger gegen wacker kämpfende Heidenheimer.

Trotz der frühen Führung musste der Favorit vor 15.000 Zuschauern eine konzentrierte Leistung an den Tag legen. Das lag auch am insbesondere zu Beginn äußerst selbstbewussten Auftritt der Gastgeber, die unter der Woche fast den Branchenprimus Bayern München aus dem Viertelfinale des DFB-Pokals (4:5) geworfen hätten.

Köln lässt Terodde zunächst draußen

In Sachen Effizienz glänzten jedoch nur die Kölner, die sich zunächst sogar den Verzicht auf ihren Top-Torjäger Simon Terodde (27 Treffer) erlauben konnten. Der Ex-Stuttgarter wurde in der 66. Minute eingewechselt.

Heidenheim rutsche durch die Niederlage auf Rang sieben ab. Der Abstand zum Relegationsrang drei beträgt sechs Spieltage vor Saisonende fünf Punkte.

STAND