Heidenheims Patrick Mainka bejubelt seinen Treffer gegen Ingolstadt (Foto: Imago, DeFodi)

Fußball | 2. Bundesliga Heidenheim beendet Rekord-Saison mit Sieg gegen Ingolstadt

Rekord-Saison für den 1. FC Heidenheim: Die Schwaben siegten am 34. Spieltag der 2. Bundesliga mit 4:2 (2:0) gegen den FC Ingolstadt und erreichten mit 55 Punkten und Platz fünf jeweils zwei Rekorde in ihrer Historie.

Dank der Tore von Patrick Mainka, der per Hackentrick traf (27. Minute), Robert Andrich (32.), Arne Feick (82.) und Robert Leipertz (88.) verbesserte der FCH seinen Zweitliga-Punkterekord auf 55 Zähler, die bisherige Bestmarke hatte der FCH mit jeweils 46 Zählern in den Spielzeiten 2014/2015 und 2016/2017 aufgestellt. Damit fehlten in dieser Saison am Ende nur zwei Punkte auf den Aufstiegsrelegationsplatz.

Dauer

Ingolstadt, das zuvor sechsmal in Serie ungeschlagen geblieben war und zwischenzeitlich durch Sonny Kittel (59.) und Marcel Gaus (76.) ausgeglichen hatte, muss nach der Niederlage dagegen als Tabellen-16. in die Relegation gegen den SV Wehen Wiesbaden, den Dritten der 3. Liga. Das Zittern um den Klassenverbleib ist für den früheren Bundesligisten aus Oberbayern also noch nicht beendet.

STAND