Duell zwischen Robert Andrich vom 1. FC Heidenheim (re.) und Tim Hoogland vom VfL Bochum (Foto: Imago, Nordphoto)

Fußball | 2. Bundesliga Heidenheim verliert zu zehnt beim VfL Bochum

Der 1. FC Heidenheim verliert die Aufstiegsränge in der 2. Bundesliga allmählich aus den Augen. Am 25. Spieltag verlor der FCH beim VfL Bochum mit 0:1 (0:0).

Das Tor des Tages erzielte Bochum in Überzahl. Chung-yong Lee traf in der 78. Minute zum entscheidenden 1:0 für den VfL. Heidenheims Robert Andrich hatte vorher wegen wiederholten Foulspiels (64.) mit Gelb-Rot den Platz verlassen müssen.

Robert Glatzel trifft nur die Latte

Die Gäste waren schon mit großen Personalproblemen angereist, gleich sieben Spieler mussten mit einem grippalen Infekt passen. Dennoch übernahmen die Gäste zunächst die Spielkontrolle, schon nach drei Minuten war VfL-Keeper Manuel Riemann bei einem eleganten Hackenabschluss von Robert Glatzel gefordert. Bochum fand nur schleppend in die Partie, hatte durch Tom Weilandt dann aber zwei dicke Chancen zur Führung (20./33.). In Halbzeit zwei traf Glatzel nur die Latte (49.), ehe Andrich sein Team nach einem Trikotzupfer gegen Weilandt (55.) und einem Foul an Jan Gyamerah dezimierte. Bochum drängte nun massiv auf die Entscheidung, Lee erlöste die Gastgeber.

Die Differenz nach oben wächst

Der FCH liegt nun mit weiterhin 39 Punkten vorerst auf Rang sechs, kann aber am Wochenende noch überholt werden. Zum Hamburger SV, der den Relegationsrang drei besetzt, beträgt die Differenz nun schon acht Zähler. Zudem spielt der HSV am Sonntag noch beim FC St. Pauli.

STAND