Bitte warten...

Fußball | Testspiele Freiburg schlägt den FCK - Mainz verliert

Der SC Freiburg hat an seinem "Testspiel-Tag" die erste von zwei Partien gewonnen. Im spanischen Sotogrande setzten sich die Breisgauer gegen das Zweitliga-Schlusslicht 1. FC Kaiserslautern mit 2:0 (2:0) durch. Der FSV Mainz 05 verlor indes gegen Borussia Mönchengladbach mit 0:3.

Marco Terrazzino traf für den SC Freiburg gegen den 1. FC Kaiserslautern (Archivbild)

Marco Terrazzino traf für den SC Freiburg gegen den 1. FC Kaiserslautern (Archivbild)

Marco Terrazzino (33. Minute) und Neuzugang Lucas Höler (40.) trafen vor der Halbzeit für das Team von Trainer Christian Streich. Beim FCK, bei dem Neuzugang Ruben Jenssen in der Anfangsformation stand, blieb noch vieles Stückwerk.

6:33 min

Mehr Info

Bundesliga | SC Freiburg

Sportdirektor Jochen Saier über den Leistungsstand des SC

Michael Bollenbacher

Jochen Saier erklärt die Erwartungen an Neuzugang Lucas Höler und analysiert die Form eine Woche vor dem Rückrundenstart.

"Mit dem Ergebnis sind wir natürlich nicht zufrieden, aber man hat in beiden Halbzeiten auch gesehen, dass die Mannschaft engagiert gespielt und die taktischen Prinzipien phasenweise auch gut umgesetzt hat", sagte FCK-Trainer Jeff Strasser: "Man darf bei der Beurteilung des Spiels auch nicht vergessen, dass wir in den vergangenen Tagen viel trainiert haben und dementsprechend sollte man auf der Leistung und insbesondere der Einstellung der Jungs aufbauen."

Schiedsrichter nicht da

Das Spiel wurde mit 15-minütiger Verspätung angepfiffen, weil das Schiedsrichter-Gespann nicht erschienen war. Kurzfristig sprang der Freiburger Co-Trainer Lars Voßler als Referee ein, an der Linie assistierten ihm der SC-Trainerpraktikant Ersan Parlatan und FCK-Ersatztorwart Lennart Grill.

Rückkehrer Jenssen und auch der lange verletzte Abwehrchef Marcel Correia kamen bei den Lauterern von Beginn an zum Einsatz. Nicht mit dabei war der 19 Jahre alte Dylan Esmel. Der Außenstürmer hatte im Dezember beim Spiel gegen den 1. FC Nürnberg sein Zweitliga-Debüt gefeiert.


Gegen den Bundesliga-Rivalen Hamburger SV reichte es am Sonntagabend in Sotogrande in einem zweiten Freiburger Testspiel zu einem 1:1 (0:0)-Unentschieden. Kyriakos Papadopoulos brachte den HSV in der 68. Minute in Führung. Amir Abrashi erzielte vier Minuten vor Schluss den Ausgleich.

De Jong feiert Debüt

Mainz 05 hat indes gegen die Borussia einen Dämpfer bekommen. Gladbach siegte im Mainzer Bruchwegstadion durch Tore von Kapitän Lars Stindl (14.), Denis Zakaria (43.) und Vincenzo Grifo (69.) mit 3:0 (2:0). Bei Mainz stand Neuzugang Nigel de Jong erstmals im Kader und kam zur Pause in die Partie.