Bitte warten...

Fußball | DFB-Pokal Rielasingen-Arlen verpasst Sensation

Sechstligist Rielasingen-Arlen hat die Sensation in der ersten Runde des DFB-Pokals verpasst. Das Team verlor mit 0:4 gegen den Titelverteidiger Borussia Dortmund.

Rielasingen Arlen gegen Dortmund

André Schürrle und sein Dortmunder Team waren zu stark für die Mannschaft aus Rielasingen-Arlen

Eins war vorher schon sicher: Dieser 12. August 2017 ist ein unvergesslicher Tag in der Geschichte des 1. FC Rielasingen-Arlen. Den Hauch einer Siegeschance gab es für den Sechstligisten im DFB-Pokal gegen Borussia Dortmund zwar nicht, ein Erlebnis war es für alle Beteiligten aber allemal. Die meisten Rielasinger Fans genossen die Partie im Stadion. Das Vereinsheim blieb deshalb geschlossen, ein Public Viewing lohnte sich nicht. Das halbe Dorf wollte in Freiburg live dabei sein.

xxx

Vor 24.000 Zuschauern im ausverkauften Schwarzwaldstadion entwickelte sich von Beginn an das erwartete Einbahnstraßen-Spiel auf das Tor des Sechstligisten, der zum ersten Mal den Sprung in den DFB-Pokal geschafft hatte. Daran änderte auch das Fehlen der BVB-Stars Mario Götze, Marco Reus, Raphael Guerreiro, Julian Weigl, Marcel Schmelzer, Erik Durm, Christian Pulisic und Sebastian Rode nichts. Das 2:0 zur Pause durch Marc Bartra (12. Minute) und Pierre-Emerick Aubameyang (41./Foulelfmeter)war locker herausgespielt.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts am Spielverlauf. Wie auch schon im ersten Durchgang gingen es die Gäste nicht im höchsten Tempo an und ließen einige Chancen liegen. Dabei tat sich zunächst Aubameyang hervor, bevor er seinen zweiten Treffer erzielte (55.). Im Anschluss ging es in ähnlicher Manier weiter. Der BVB war haushoch überlegen, vergab aber zahlreiche Möglichkeiten. Dann traf "Auba" erneut (80.).