Bitte warten...

Fußball | Bundesliga Hoffenheim siegt deutlich in Köln

Klarer Auswärtserfolg für die TSG 1899 Hoffenheim: Beim 1. FC Köln gewann die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann mit 3:0 (1:0) und darf sich in der Tabelle wieder nach oben orientieren.

Die Spieler der TSG 1899 Hoffenheim bejubeln den Führungstreffer durch Dennis Geiger

Die Spieler der TSG 1899 Hoffenheim bejubeln den Führungstreffer durch Dennis Geiger

Köln setzte das erste Ausrufezeichen der Partie: Pawel Olkowski fasste sich aus gut 30 Metern ein Herz, doch Hoffenheims Keeper Oliver Baumann parierte den Schuss. In der zehnten Minute schickte dann 1899-Mittelfeldspieler Kerem Demirbay seinen Teamkollegen Nadiem Amiri steil. Dieser bediente Dennis Geiger, der die Kraichgauer in Führung schoss.

Osako trifft nur den Pfosten

Der FC zeigte sich nicht geschockt und drängte auf den Ausgleich, doch Leonardo Bittencourt verzog knapp. Auf der Gegenseite scheiterte Amiri knapp. Nach einem Konter hätte Mark Uth sogar auf 2:0 für Hoffenheim erhöhen können, doch der Stürmer scheiterte mit seinem Heber an FC-Keeper Horn. In der 41. Minute wäre fast der Ausgleich für Köln gefallen, doch der Schuss von Yuya Osako landete am Pfosten. So blieb es bei der knappen, aber verdienten Halbzeitführung für 1899. Die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann agierte in den ersten 45 Minuten abgeklärter als Köln.

Wagner trifft vom Punkt

Ohne Wechsel gingen beide Teams in die zweite Halbzeit. In der 50. Minute prüfte Bittencourt TSG-Keeper Baumann, im Gegenzug vergab Uth das mögliche 2:0. Zwei Minuten später stand erneut der Hoffenheimer Angreifer im Mittelpunkt: Uth umkurvte Horn und wurde dann von Olkowski zu Fall gebracht. Schiedsrichter Deniz Aytekin entschied auf Elfmeter, bemühte aber trotzdem den Videobeweis. Der Referee blieb anschließend bei seiner Entscheidung und zeigte Olkowski Gelb. Sandro Wagner ließ sich die Chance vom Punkt nicht nehmen und traf zum 2:0 (56.).

Im Anschluss hatte Hoffenheim Oberwasser - Köln zeigte sich geschockt. Amiri hätte den dritten Treffer für die Kraichgauer nachlegen können (62.), der Schuss des U-21-Nationalspielers wurde allerdings abgefälscht. 1899 machte in dieser Phase nicht mehr als nötig, was trotzdem reichte, weil von den Gastgebern nicht viel kam.


Das änderte sich in den letzten 20 Minuten, als Köln noch einmal alles nach vorne warf. In der 72. Minute scheiterte Olkowski völlig freistehend am starken Baumann, Sehrou Guirassy schoss knapp rechts vorbei. Nach einem Konter sorgte Wagner mit seinem zweiten Treffer dann für die Entscheidung zugunsten Hoffenheims. Nach Flanke von Andrej Kramaric traf der Nationalspieler aus vier Metern zum 0:3. Gleichzeitig der Endstand.

Tuchfühlung zu den vorderen Tabellenplätzen

Hoffenheim liegt nun mit 19 Punkten aus elf Spielen auf Rang fünf und hat Tuchfühlung zu den vorderen Tabellenplätzen. Köln bleibt indes siegloser Letzter mit bisher nur zwei Zählern.

1. FC Köln - 1899 Hoffenheim 0:3 (0:1)

Köln: Timo Horn - Olkowski, Maroh, Heintz, Rausch - Lehmann (79. Sörensen), Salih Özcan (58. Jojic) - Osako, Bittencourt - Guirassy, Zoller (67. Handwerker). - Trainer: Stöger

Hoffenheim: Baumann - Posch, Akpoguma, Vogt, Schulz - Grillitsch - Demirbay, Geiger (77. Polanski) - Wagner (82. Nordtveit), Uth, Amiri (67. Kramaric). - Trainer: Nagelsmann

Schiedsrichter: Deniz Aytekin (Oberasbach)

Tore: 0:1 Geiger (10.), 0:2 Wagner (56., Foulelfmeter nach Videobeweis), 0:3 Wagner (80.)

Zuschauer: 49.200

Programm-Tipp:

Der SWR zeigt die Höhepunkte der Partie der TSG Hoffenheim beim 1. FC Köln am Sonntag ab 22:05 Uhr in "Sport im Dritten" im SWR Fernsehen BW.