Bitte warten...

Fußball | 3. Liga Der Karlsruher SC trennt sich von Meister

Der Karlsruher SC und Trainer Marc-Patrick Meister gehen künftig getrennte Wege. Damit reagierte der KSC auf die anhaltende Talfahrt. Ein Nachfolger wurde noch nicht vorgestellt.

xx

Fußball-Drittligist Karlsruher SC hat auf den schwachen Saisonstart reagiert und Cheftrainer Marc-Patrick Meister am Sonntag mit sofortiger Wirkung freigestellt. Der
Zweitliga-Absteiger, der am Freitag 0:4 bei Fortuna Köln verloren hatte und mit vier Punkten aus fünf Spielen auf Tabellenplatz 15 hinter den eigenen Erwartungen zurückliegt, wird vorerst von den beiden Co-Trainern Christian Eichner und Zlatan Bajramovic betreut, wie der Klub am Sonntag mitteilte.

Der Karlsruher SC trennt sich von Trainer Marc-Patrick Meister

Der Karlsruher SC trennt sich von Trainer Marc-Patrick Meister

Der KSC, der im DFB-Pokal gegen den Bundesligisten Bayer Leverkusen in der ersten Runde 0:3 n.V. verloren hatte, trifft am kommenden Samstag im Kellerduell auswärts auf den Halleschen FC. Meister hatte das Traineramt beim KSC am 5. April vergangenen Jahres übernommen. Der Nachfolger von Mirko Slomka hatte bei den Badenern noch einen Vertrag bis 2019.

TV-Tipp: Am Samstag ab 13:55 Uhr übertragen wir das Heimspiel des Karlsruher SC gegen den Hallescher FC live im SWR Fernsehen und hier im Livestream.

Zuvor hatte es schon beim Ligarivalen Sportfreunde Lotte einen Trainerwechsel gegeben. Nach nur 13 Tagen im Amt hatte Oscar Corrochano sein Amt aufgegeben. Für ihn sprang Marc Fascher in die Bresche.