Bitte warten...

Eishockey | Olympia Sieben Adler in Sturms Olympia-Kader

Trotz der sportlichen Krise in der Kurpfalz hat Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm sieben Spieler der Adler Mannheim für seinen vorläufigen Olympia-Kader nominiert.

Das vorläufige Olympia Kader der Adler Mannheim

Bundestrainer Marco Sturm hat sieben Spieler der Mannheimer Adler für seinen vorläufigen Olympia-Kader nominiert

Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm setzt beim Olympia-Comeback in Südkorea auf erfahrene Kräfte. Im vorläufigen Aufgebot für die Winterspiele in Pyeongchang (9. bis 25. Februar), das Sturm am Dienstag dem Deutschen Olympischen Sportbund vorschlug, blieben Überraschungen weitestgehend aus.

"Wichtig ist, dass der Großteil schon zusammengespielt hat und unser System kennt. Wir haben im Gegensatz zu einer WM diesmal nur drei Gruppenspiele, da müssen die Automatismen direkt im ersten Spiel greifen", sagte Sturm. Im aktuell noch 30 Spieler umfassenden Aufgebot ist auch noch Krefelds Daniel Pietta aufgeführt, der aber verletzt ausfällt. Dafür könnte Straubings Stefan Loibl nachrücken. Bis zum 23. Januar muss Sturm noch fünf Spieler streichen.

Deutschland ist bei Olympia klarer Außenseiter

Deutschlands Männer sind erstmals seit 2010 wieder für die Winterspiele qualifiziert, in der Vorrunden-Gruppe mit Finnland, Schweden und Norwegen indes klarer Außenseiter. Da die NHL sich erstmals seit 1998 geweigert hatte, die Saison für Olympia zu unterbrechen, muss Sturm in Südkorea auch auf die sieben deutschen Nordamerika-Profis verzichten. Deutschlands Frauenteam ist in diesem Jahr nicht qualifiziert.

Torhüter:
Danny aus den Birken (Red Bull München), Mathias Niederberger (Düsseldorfer EG), Dennis Endras (Adler Mannheim), Timo Pielmeier (ERC Ingolstadt)

Verteidiger:
Denis Reul (Adler Mannheim), Justin Krueger (SC Bern), Daryl Boyle (Red Bull München), Christian Ehrhoff (Kölner Haie), Konrad Abeltshauser (Red Bull München), Yannic Seidenberg (Red Bull München), Björn Krupp (Grizzlys Wolfsburg), Jonas Müller (Eisbären Berlin), Frank Hördler (Eisbären Berlin), Sinan Akdag (Adler Mannheim), Moritz Müller (Kölner Haie)

Stürmer:
Brooks Macek (Red Bull München), Marcus Kink (Adler Mannheim), Matthias Plachta (Adler Mannheim), Frank Mauer (Red Bull München), Patrick Reimer (Nürnberg Ice Tigers), Yasin Ehliz (Nürnberg Ice Tigers), Gerrit Fauser (Grizzlys Wolfsburg), Patrick Hager (Red Bull München), Felix Schütz (Kölner Haie), Marcel Goc (Adler Mannheim), Dominik Kahun (Red Bull München), Leonhard Pföderl (Nürnberg Ice Tigers), Daniel Pietta (Krefeld Pinguine), David Wolf (Adler Mannheim), Marcel Noebels (Eisbären Berlin)

Bundestrainer: Marco Sturm