Bitte warten...

Eishockey | DEL Tiger zu stark für die Wings, Adler schlagen Köln

Fast hätten die Schwenninger Wild Wings noch einen Drei-Tore-Rückstand gegen Nürnberg Ice Tigers aufgeholt. Die Adler Mannheim erkämpften sich einen wichtigen Auswärtssieg in Köln.


Dustin Strahlmeier hatte im Duell gegen den DEL-Spitzenreiter Nürnberg Ice Tigers einen unglücklichen Tag erwischt. Beim 0:1 von Dane Fox (17.) war der Goalie der Schwenninger Wild Wings noch chancenlos. Doch Kurz vor dem 0:2 hatte der 25-Jährige plötzlich seinen Schläger und auf der Suche danach auch noch die Orientierung verloren. Brett Festerling nutzte die Irritation zu, 0:2 (29.). Als Petr Pohl im zweiten Drittel auf 0:3 erhöhte (47.), waren die 3.879 Zuschauer in der Helios-Arena ziemlich konsterniert.

Aber deren Laune besserte sich, als Will Acton auf 1:3 verkürzte, denn die Wings sind dafür bekannt, dass sie auch schier aussichtslose Rückstände noch umbiegen können. Mirko Sacher nährte die Hoffnung, als er in der letzten Spielminute den 2:3-Anschluss-Treffer erzielte. Die Wings warfen denn auch nochmal alles nach vorne und holten Strahlmeier zugunsten eines sechsten Angreifers aufs Feld. Doch David Steckel erstickte diese Hoffnung, als er 45 Sekunden später ins leere Tor traf.

Programm-Tipps

Wild-Wings-Torhüter Dustin Strahlmeier ist am Sonntag, ab 22.05 Uhr, zu Gast bei Sport im Dritten im SWR Fernsehen BW.

Mannheim siegt im Traditions-Duell


Die Adler Mannheim haben sich einen 1:0-Auswärtsieg bei den Kölner Haien gesichert. Einziges Tor der Partie erzielte Brent Raedeke in der 38. Spielminute. Die Adler Mannheim stehen nach dem Sieg gegen den direkten Playoff-Konkurrenten mit 30 Punkten auf Platz vier und hat nun fünf Punkte Vorsprung auf die Haie und auf dem ersten Pre-Playoff-Platz.