Bitte warten...

DFB-Pokal | 1. FC Heidenheim Heidenheim feiert Tor-Festival in Regensburg

Der im Punktspiel-Alltag kriselnde 1. FC Heidenheim ist im DFB-Pokal ins Achtelfinale gestürmt. Der FCH feierte am Mittwochabend in einem turbulenten Fußballspiel einen eindrucksvollen 5:2-Erfolg beim Zweitliga-Konkurrenten SSV Jahn Regensburg.

Jubel in Heidenheim

Der 1. FC Heidenheim hat in einem turbulenten Fußballspiel einen eindrucksvollen Sieg gegen Regensburg gefeiert

Die Gäste waren nach einer Gelb-Roten Karte für den Ex-Regensburger Kolja Pusch (65. Minute) sogar in Unterzahl die bessere Mannschaft. Maximilian Thiel (30./50. Minute), Robert Glatzel (32./82.) und Pusch (55.) erzielten die Tore für die effektiv angreifenden Heidenheimer. Jonas Nietfeld (45.+1) und Marco Grüttner (53.) konnten vor 6.678 Zuschauern in der Continental Arena zweimal für den Jahn verkürzen.

In einem hektisch geführten Kampfspiel flog der Ball oft wie eine Flipperkugel hin und her. Aber die Intensität und die vielen Tore entschädigten. Thiel eröffnete nach Kopfballvorlage von Glatzel mit einem Schuss ins lange Eck den Trefferreigen. Glatzel erhöhte nach einem Freistoß von Spezialist Marc Schnatterer mit dem Kopf.


Rasante erste Viertelstunde nach der Pause

Die Gastgeber kamen aber zurück. Nach einem Flügellauf von Sargis Adamyan scheiterte erst Nietfeld an Heidenheims Torwart Kevin Müller. Marc Lais setzte den Nachschuss an die Latte (41.). Besser machte es Nietfeld in der Nachspielzeit, als er Müller nach einem Zuspiel von Joshua Mees mit einem platzierten Linksschuss überwinden konnte.

Die erste Viertelstunde nach der Pause verlief rasant. Thiel erzielte aus spitzem Winkel das 1:3, Grüttner verkürzte per Kopfball. Und dann zirkelte Pusch an seiner ehemaligen Wirkungsstätte den Ball ins lange Eck. In Unterzahl konnte der starke Glatzel sogar noch erhöhen.


Jahn Regensburg - 1. FC Heidenheim 2:5 (1:2)

Regensburg: Pentke - Nachreiner, Saller, Knoll, Gimber (66. Nandzik) - Lais, Geipl (71. Kevin Hoffmann) - Nietfeld, Mees (81. Freis) - Grüttner, Adamyan. - Trainer: Beierlorzer

Heidenheim: Kevin Müller - Robert Strauß (81. Philp), Mathias Wittek, Beermann, Feick (85. Theuerkauf) - Griesbeck - Pusch, Titsch-Rivero - Thiel (88. Skarke), Schnatterer - Glatzel. - Trainer: Schmidt

Tore: 0:1 Thiel (30.), 0:2 Glatzel (32.), 1:2 Nietfeld (45.+1), 1:3 Thiel (50.), 2:3 Grüttner (54.), 2:4 Pusch (55.), 2:5 Glatzel (82.)

Zuschauer: 6.678