Bitte warten...

Bundesliga | VfB Stuttgart Reschke: "Trennung von Wolf momentan kein Thema"

Am 20. Spieltag der Bundesliga kassierte der VfB Stuttgart eine 0:2-Heimpleite gegen Schalke 04. Nach der sechsten Liga-Niederlage in den vergangenen sieben Spielen wächst der Druck auf VfB-Trainer Hannes Wolf.

Trainer Hannes Wolf (li.) und Sportvorstand Michael Reschke vom VfB Stuttgart

Trainer Hannes Wolf (li.) und Sportvorstand Michael Reschke vom VfB Stuttgart

Nach nur einem Sieg in den letzten acht Pflichtspielen gerät Wolf zunehmend in Erklärungsnot. Rückendeckung erhält Stuttgarts Coach von Sportvorstand Michael Reschke. Reschke hat einen Rauswurf von Wolf erst einmal ausgeschlossen.

"Es gibt keinen anderen Plan"

"Ich habe schon kurz mit Wolf gesprochen. Ich gehe davon aus, dass er am kommenden Samstag beim Auswärtsspiel in Wolfsburg auf der Bank sitzt", so Reschke: "Es gibt keinen anderen Plan."

"Werden uns in Ruhe zusammensetzen"

Man müsse jetzt "eine Nacht über die Niederlage gegen Schalke schlafen. Dann werden wir uns am Sonntag in aller Ruhe zusammensetzen und die Lage analysieren", ergänzte Reschke. Und weiter: "Wichtig ist vor allem eins: Wie bereiten wir uns optimal auf Wolfsburg vor?"

1:08 min

Mehr Info

Bundesliga | VfB Stuttgart

Hannes Wolf: Spielfazit nach der Pleite gegen Schalke

Der Coach des VfB Stuttgart ist nicht zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft gegen die Königsblauen.

Auf die Nachfrage, ob es auch sein könnte, dass man nach dem Gespräch mit Wolf getrennte Wege gehen werde, antwortete Reschke: "Das würde ich im Moment komplett ausschließen."

Wolf selbst wurde nach der Partie gefragt, ob er Angst um seine Zukunft als VfB-Trainer habe. "Es geht nicht um mich oder meine Gefühle, es geht alleine um den VfB Stuttgart", war seine Antwort.

Stimmung droht zu kippen

Auf jeden Fall droht die Stimmung in Stuttgart endgültig zu kippen, nachdem es schon nach der Pleite in Mainz rumort hat. "Wir haben die Schnauze voll", skandierten die Anhänger - ein "Trainer raus" dagegen war gegen Schalke nicht zu hören.

Der VfB rutschte durch die Niederlage gegen die Königsblauen auf Tabellenplatz 15 der Bundesliga ab. Von den letzten 21 möglichen Punkten holte der Aufsteiger nur drei. Der Abstand auf den ersten direkten Abstiegsplatz 17 ist auf vier Zähler geschrumpft.

Programm-Tipp

Alles zum Spiel des VfB Stuttgart gegen Schalke 04 gibt es am Sonntag ab 23:40 Uhr in Sport im Dritten im SWR Fernsehen BW.