Bitte warten...

Bundesliga | VfB Stuttgart Reschke fängt schon diese Woche an

Der VfB Stuttgart hat Bayern-Kaderplaner Michael Reschke als neuen Sportvorstand verpflichtet. Er ersetzt den entlassenen Sportvorstand Jan Schindelmeiser und legt schon in dieser Woche los. Der erste Arbeitstag des 59-Jährigen war ursprünglich für "Ende August" geplant.

Michael Reschke

Michael Reschke, der Neue beim VfB

Reschke wird demnach bereits ab Freitag, dem 11. August, neuer Manager des Bundesliga-Aufsteigers VfB Stuttgart. In Gesprächen mit seinem bisherigen Arbeitgeber FC Bayern München erzielten Reschke und der VfB eine Einigung, dass Reschke ab sofort in alle  Planungen und Abläufe bei den Schwaben eingebunden ist. Am Samstag soll er mit der Mannschaft zum DFB-Pokalspiel nach Cottbus reisen.

Dank an den FC Bayern

"Ich danke den Verantwortlichen des FC Bayern, dass sie meinen Einstieg beim VfB Stuttgart so schnell und reibungslos ermöglicht haben. Dieses Entgegenkommen unterstreicht einmal mehr, wie vertrauensvoll und offen unsere Zusammenarbeit war. Ich freue mich, dass ich jetzt 'richtig' beim VfB einsteigen kann", wird Reschke in einer Mitteilung des VfB zitiert.

"Es war uns von Anfang an wichtig, dass ein schneller und unbürokratischer Einstieg erfolgt. Dieser ist somit garantiert", hieß es in einem Statement von VfB-Präsident Wolfgang Dietrich.

Reschke war zum 1. Juli 2014 von Bayer Leverkusen nach München gewechselt. Bei der Werkself war er als Assistent von Sportdirektor Rudi Völler und Scouting-Chef aktiv. Reschke ist ein Experte auf dem internationalen Transfermarkt und gilt als hervorragender Verhandler.