Bitte warten...

Bundesliga | VfB Stuttgart Kostic: "Besonderes Spiel" gegen den VfB

Trotz der Negativserie von zuletzt acht Spielen ohne Sieg sieht Filip Kostic vom Hamburger SV dem Heimspiel gegen seinen früheren Verein VfB Stuttgart optimistisch entgegen. Der Flügelflitzer spielte von 2014 bis 2016 für die Schwaben und schloss sich dann nach dem Bundesliga-Abstieg den Hanseaten an.

Filip Kostic spielte von 2014 bis 2016 für den VfB Stuttgart

Filip Kostic spielte von 2014 bis 2016 für den VfB Stuttgart

"Klar haben wir momentan ein paar Probleme, aber wir sind bereit für dieses Spiel", sagte der HSV-Linksaußen mit Blick auf die Partie gegen Stuttgart.

Für Kostic wird das Heimspiel gegen die Schwaben ein Wiedersehen mit vielen alten Bekannten. "Klar ist das für mich ein besonderes Spiel. Ich kenne noch viele in Stuttgart. Zum Beispiel Timo Baumgartl und Daniel Ginczek, aber auch viele Mitarbeiter des Vereins", sagte der 24-Jährige.

Großer Druck für den HSV

Mit dem VfB tritt die auswärtsschwächste Mannschaft der Liga beim Tabellen-16. an. Aber auch der HSV steht unter Druck: Nach dem tollen Start mit zwei Siegen aus den ersten beiden Spielen holte der HSV nur einen Punkt aus den folgenden acht Begegnungen. Mit sieben Zählern liegt der Bundesliga-Dino nur auf dem Relgationsrang 16.

Bis auf die langzeitverletzten Bjarne Thoelke und Nicolai Müller sind alle HSV-Spieler wohl einsatzbereit. Auch Vasilije Janjicic absolvierte nach seiner überstandenen Virusinfektion wieder ein Training mit dem Team.

Programm-Tipp:

Der SWR zeigt die Höhepunkte der Partie Hamburger SV gegen den VfB Stuttgart am Sonntag ab 22.05 Uhr in Sport im Dritten im SWR Fernsehen BW.