Bitte warten...

Bundesliga | TSG 1899 Hoffenheim Serge Gnabry "kämpft sich wieder rein"

Serge Gnabrys Debüt für die TSG 1899 Hoffenheim endete zwar mit einer Testspiel-Niederlage, doch die Leihgabe vom FC Bayern München war glücklich, erstmalig für die Kraichgauer auflaufen zu dürfen.

Serge Gnabry feierte gegen den CFC Genua 1893 sein Debüt für 1899 Hoffenheim

Serge Gnabry feierte gegen den CFC Genua 1893 sein Debüt für 1899 Hoffenheim

Ihr einziges Testspiel während des Trainingslagers in Windischgarsten/Österreich verlor die TSG am Samstag gegen den italienischen Erstliga-Klub CFC Genua 1893 mit 2:3 (1:2). Für Gnabry kein Beinbruch. "Es hat Spaß gemacht, wieder auf dem Platz zu stehen. Mit der Zeit wird es immer besser mit der Fitness", bilanzierte der Offensivspieler.

Gnabry wurde in der zweiten Halbzeit eingewechselt. Beim Tor zum 2:2 durch Justin Hoogma leistete der 22-Jährige die Vorarbeit. "Ich habe erst dreimal mit der Mannschaft trainiert nach meinem Urlaub. Ich kämpfe mich wieder rein", sagte der Nationalspieler in einem Sky-Interview.

"Drei Traumtore von denen"

Auch 1899-Coach Julian Nagelsmann wollte die Testspiel-Pleite nicht überbewerten. "Wir waren dem Gegner größtenteils überlegen», sagte Nagelsmann am Vorabend seines 30. Geburtstags: "Die haben sich skurrilerweise eigentlich gar nicht an dem Spiel beteiligt, aber dreimal in den Winkel getroffen. Das waren drei Traumtore von denen."

Im österreichischen Wels trafen die beiden Abwehrspieler Ermin Bicakcic in der 5. sowie Hoogma in der 60. Minute für die TSG. Die Tore für Genua erzielten Nikola Ninkovic (25.), Miguel Veloso (28.) und Andrey Galabinov (84.) jeweils aus großer Distanz.

Nagelsmann zieht zufriedenes Fazit

Insgesamt betrachtet war Trainer Nagelsmann mit dem am Sonntag beendeten Trainingslager sehr zufrieden. "Die Mannschaft hat auf dem Platz in jeder Einheit voll mitgezogen und Gas gegeben. Dazu kamen viele gute Erlebnisse außerhalb des Platzes mit der Gruppe", sagte der TSG-Coach. "Wir sind als Team zusammengewachsen und haben das erreicht, was wir uns von diesem Trainingslager erhofft haben."