Bitte warten...

Bundesliga | FSV Mainz 05 Mainz verliert in Köln - und bleibt drin

Der FSV Mainz 05 hat am letzten Spieltag mit 0:2 (0:1) beim 1.FC Köln verloren. Den Klassenerhalt machten die Rheinhessen aber dennoch perfekt. Köln kehrt in die Europa League zurück.

Zweikampf zwischen dem Mainzer Jhon Cordoba (r.) und Konstantin Rausch

Kölns Konstantin Rausch im Zweikampf gegen den Mainzer John Cordoba

Der FSV Mainz 05 hat sein letztes Bundesspiel in dieser Saison mit 0:2 (0:1) in Köln verloren. Die Mainzer haben damit endgültig den Klassenerhalt sicher, Medienberichten zufolge könnte es dennoch das letzte Ligaspiel von Martin Schmidt als FSV-Coach gewesen sein. In der Abschlusstabelle belegen die Rheinhessen Rang 15. Die Saison 2016/17 war die schlechteste der 05-er seit zehn Jahren.


Köln nach 25 Jahren wieder in der Europa League

Auf der anderen Seite hat Köln das Europa-League-Comeback nach einem Vierteljahrhundert perfekt gemacht: Dank Nationalspieler Jonas Hector und Yuya Osako hat der 1. FC Köln eine starke Saison gekrönt und erstmals seit 1992 den Einzug in die UEFA Europa League geschafft. Nach dem abschließenden 2:0 (1:0) gegen Mainz 05 beendeten die Kölner ihre beste Saison seit 25 Jahren sogar als Fünfter und sind direkt für die Gruppenphase der Europa League qualifiziert. Hector brachte den FC mit seinem ersten Ligatreffer seit mehr als zwei Jahren in Führung (43.), Osako erlöste die verkrampft spielenden Kölner (87.).

Köln: Horn - Klünter, Sörensen, Heintz, Rausch - Lehmann, Hector - Jojic (90. Clemens), Bittencourt (79. Zoller) - Modeste, Osako (88. Özcan).
Trainer: Stöger

Mainz: Huth - Balogun (18. Hack), Bell, Bungert (75. Öztunali), Brosinski - Gbamin, Frei - Quaison (62. Muto), Krkic, Holtmann - Cordoba.
Trainer: Schmidt

Schiedsrichter: Robert Hartmann (Wangen)
Tore: 1:0 Hector (43.), 2:0 Osako (87.)
Zuschauer: 50.000 (ausverkauft)