Bitte warten...

Bundesliga | 1899 Hoffenheim 1899 bindet Nagelsmann und Rosen langfristig

Das ist ein echter Hammer: Die TSG 1899 Hoffenheim hat die Verträge von Cheftrainer Julian Nagelsmann und Alexander Rosen, Direktor Profifußball, vorzeitig verlängert.

Alexander Rosen und Julian Nagelsmann

Auch in Zukunft gemeinsam in Hoffeheim: Alexander Rosen und Julian Nagelsmann

Der umworbene Erfolgscoach Nagelsmann bleibt bis 2021 bei 1899 Hoffenheim, Rosens Kontrakt geht nun bis 2020. "Julian und Alex haben mit ihrer Kompetenz, Geduld, Weitsicht und Hartnäckigkeit maßgeblich zur großartigen sportlichen Entwicklung der TSG Hoffenheim beigetragen", wird Geschäftsführer Dr. Peter Görlich in einer Mitteilung des Vereins zitiert: "Der jüngste Erfolg trägt klar die Handschrift der Beiden."

Nagelsmann, so heißt es weiter, "verspürt große Lust und Vorfreude auf die bevorstehenden Herausforderungen". Dass neben ihm auch Rosen sein Engagement bei der TSG verlängert hat, zeige dem 29 Jahre alten Trainer, "dass wir uns hier wohlfühlen und die optimalen Voraussetzungen für ein erfolgreiches Arbeiten erhalten". Diese personelle Weichenstellung ist für Nagelsmann "ein Meilenstein auf unserem eingeschlagenen Weg, denn sie ist ein starkes Zeichen an den Klub, die Mannschaft sowie das Funktionsteam und ein Ausweis für Kontinuität und Stabilität".

Nagelsmann war auch bei Dortmund im Gespräch

Insbesondere Nagelsmann galt als stark umworben und war zuletzt auch bei Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen gehandelt worden. Als jüngster Cheftrainer in der Bundesliga hatte er die TSG am 11. Februar 2016 in höchster Abstiegsnot von Huub Stevens übernommen und mit den Kraichgauern nach einem Kraftakt die Klasse gehalten. In der abgelaufenen Saison führte Nagelsmann Hoffenheim erstmals in den Europapokal. Rosen ist in Hoffenheim seit 2010 in unterschiedlichen Funktionen tätig, seit 2013 trägt Rosen die Verantwortung für den Profifußball.