Bitte warten...

Basketball | Eurocup Tim Ohlbrecht ist zurück

Das Eurocup-Spiel gegen Dolomiti Trento aus Italien war für Ratiopharm Ulm sportlich unwichtig. Doch für Center Tim Ohlbrecht war es das langersehnte Comeback nach zwölf Monaten Pause.

Tim Ohlbrecht von Ratiopharm Ulm in seinem ersten Spiel nach zwölf Monaten Pause gegen Dolomiti Energia Trento

Nach zwölf Monaten Pause konnte Tim Ohlbrecht gegen Dolomiti Energia Trento wieder spielen

Die Basketballer von Ratiopharm Ulm haben sich mit einer Niederlage aus dem Eurocup verabschiedet. Der Bundesligist verlor am Mittwochabend mit 84:94 (46:46) gegen Dolomiti Trento aus Italien. Beim für Ulm bedeutungslosen letzten Vorrunden-Spiel gab Center Tim Ohlbrecht sein Comeback nach schwerer Knieverletzung.

Nach mehr als einem Jahr Pause stand Ohlbrecht erstmals wieder im Kader und feierte mit neun Punkten ein gelungenes Comeback. Trainer Thorsten Leibenath verzichtetet gegen Trento auf drei Leistungsträger und gab einigen Nachwuchstalenten Einsatzzeit. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit zog Trento zum Ende des dritten Viertels davon (62:70). Ulm kämpfte sich im Schlussviertel zwar wieder heran, für den Sieg reichte es jedoch nicht. Isaac Fotu, Da'Sean Butler und Joschka Ferner trafen mit je elf Punkten
zweistellig beim Bundesliga-Siebten.

Die Ulmer beenden ihre Eurocup-Saison in der Gruppe D mit nur zwei Siegen und acht Niederlagen als Tabellenletzter.