Alles aus der Welt des Sports (Foto: SWR)

Sport | Kurzmeldungen Mehr Sport-News im Südwesten

Basketball, Eishockey, Handball und vieles mehr. Top informiert mit dem Newsticker von SWR-Sport.

+++ Eishockey: Adler Mannheim bezwingen Schwenninger Wild Wings im Derby +++

13.12., 21:58 Uhr: Die Adler Mannheim setzten ihre Siegesserie fort und feierten durch das 3:0 (1:0, 2:0, 0:0) gegen Schlusslicht Schwenninger Wild Wings bereits den achten Erfolg nacheinander. Vor rund 12.000 Zuschauern in der SAP-Arena erzielten Andrew Desjardins (20./29.) und Ben Smith (27.) die Treffer für die Adler.

+++ Skeleton: Lölling wird Zweite in Lake Placid +++

13.12., 19:03 Uhr: Die Olympia-Zweite Jacqueline Lölling ist beim Skeleton-Weltcup in Lake Placid auf Rang zwei gefahren. Die 24-Jährige aus Brachbach, die das Auftaktrennen vor einer Woche auf der schwierigen Bahn am Mount van Hoevenberg gewonnen hatte, musste sich am Samstag nur der Russin Elena Nikitina geschlagen geben.

+++ Australier Kyrgios startet wie Zverev auf dem Stuttgarter Weissenhof +++

09.12., 13:44 Uhr: Nach dem deutschen Tennis-Topspieler Alexander Zverev hat auch Australiens "Enfant terrible" Nick Kyrgios seine Startzusage für das ATP-Turnier im kommenden Jahr in Stuttgart gegeben. Der 24-Jährige, der für sein teilweise geniales Tennis, aber auch für seine Eskapaden bekannt ist, war beim MercedesCup im vergangenen Jahr erst im Halbfinale am Schweizer Maestro Roger Federer gescheitert. Das Rasen-Vorbereitungsturnier für den drei Wochen später beginnenden Klassiker Wimbledon findet vom 8. bis 14. Juni auf dem Stuttgarter Weissenhof statt.

+++ Bob: Johannes Lochner gewinnt beim Weltcup-Auftakt in Lake Placid +++

07.12., 23:40 Uhr: Bobpilot Johannes Lochner hat mit seinem Sieg beim Weltcup-Auftakt in Lake Placid die Siegesserie von Doppel- Olympiasieger Francesco Friedrich gestoppt. Der für Stuttgart startende Berchtesgadener gewann am Samstag mit Anschieber Florian Bauer das Zweierbob-Rennen nach zwei Läufen mit acht Hundertstelsekunden Vorsprung vor Friedrich, der mit Thorsten Margis fuhr. Dritter wurde Justin Kripps aus Kanada mit Anschieber Benjamin Coakwell.

+++ Basketball: Crailsheim und Ludwigsburg verlieren +++

07.12., 22:58 Uhr: Der Tabellenzweite aus Ludwigsburg hat sein Auswärtsspiel in Vechta mit 72:77 verloren. Und auch für die Merlins aus Crailsheim gab es nichts zu holen: Sie verloren Zuhause gegen die Skyliners Frankfurt mit 68:76.

+++ Handball: TVB Stuttgart gewinnt Achterbahnfahrt gegen HSG Wetzlar +++

07.12., 22:47 Uhr: Der TVB hat sein Auswärtsspiel in Wetzlar knapp mit 28:27 gewonnen. Dabei konnten sich die Stuttgarter dank einer guten Anfangsphase schnell mit 13:8 absetzen, mussten jedoch bis zur Halbzeitpause ein 15:15 hinnehmen. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber aus Wetzlar besser in die Partie und spielte eine drei-Tore-Führung heraus. Stuttgart ließ sich aber nicht abschütteln, kämpfte sich zurück und sicherte in einer spannenden Schlussphase zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf. Bester Werfer war Patrick Zieker mit neun Treffern.

+++ Eishockey: Siegesserie der Adler Mannheim geht weiter +++

06.12., 21:56 Uhr: Die Adler Mannheim setzten ihre Siegesserie fort und bleiben mit 47 Punkten hinter Straubing (50). Der Titelverteidiger feierte beim 4:1 (0:0, 2:1, 2:0) gegen den ERC Ingolstadt bereits den sechsten Erfolg nacheinander. An der Spitze steht bei 60 Zählern mit einem komfortablen Polster weiter München.

+++ Schwimmen: Heidelberger Heintz holt Bronze bei Kurzbahn-EM +++

06.12., 19:05: Lagenschwimmer Philip Heintz aus Heidelberg hat bei den Kurzbahn-Europameisterschaften in Schottland für die vierte deutsche Medaille gesorgt. Der 28-Jährige schlug am Freitag in Glasgow über 200 Meter nach 1:52,55 Minuten an.

Für die erfolgreiche Titelverteidigung reichte das zwar nicht, aber auf dem Weg zu den Olympischen Spielen in Tokio durfte sich der Heidelberger auch über Rang drei freuen. Der Titel ging an den Griechen Andreas Wasaios in der Europarekordzeit von 1:50,85 Minuten.

+++ Frisch Auf Göppingen und Predragovic lösen Vertrag auf +++

06.12., 16:02: Der bosnische Handball-Nationalspieler Srdjan Predragovic und Bundesligist Frisch Auf Göppingen haben ihren Arbeitsvertrag aufgelöst. Der 24-Jährige widme sich «ab sofort einer neuen Herausforderung», teilte der Club am Freitag mit. In den sportlichen Planungen von Trainer Hartmut Mayerhoffer hatte der Linkshänder zuletzt ohnehin kaum eine Rolle gespielt.

+++ Wild Wings mit erneuter Niederlage +++

05.12., 21:46 Uhr: Die Schwenninger Wild Wings konnten auch gegen die Pinguins Bremerhaven nicht ihrer Negativspirale in der DEL entkommen und bleiben Tabellenschlusslicht. In einem zum Teil sehr zerfahrenen Spiel gerieten die Schwenninger bereits im ersten Drittel in Rückstand, lagen zu Beginn des zweiten Drittels bereits 0:2 hinten. Julian Kornelli konnte für die Wild Wings noch den Anschlusstreffer erzielen, doch im letzten Drittel erhöhten die Pinguins erst auf 3:1 und dann auf den 4:1-Endstand. Schwenningen hat bereits vier Punkte Rückstand auf den Tabellenvorletzten aus Iserlohn.

+++ Spielmacher Strobel sagt für Handball-EM ab - Drei Löwen im Kader +++

05.12., 12:32 Uhr: Handball-Bundestrainer Christian Prokop muss bei der Europameisterschaft auf Spielmacher Martin Strobel verzichten. Nach seiner schweren Knieverletzung bei der Heim-WM vor knapp einem Jahr sagte der 33-Jährige für das Turnier im Januar in Norwegen, Österreich und Schweden ab. "Nach reiflicher Überlegung habe ich mich entschieden, die Europameisterschaft im Januar nicht zu spielen", sagte Strobel laut Mitteilung des Deutschen Handballbundes (DHB).

Anders als der Profi der HBW Balingen-Weilstetten steht überraschend der frühere Weltmeister-Torhüter Johannes Bitter (TVB Stuttgart) im vorläufigen 28er-Kader für die EM. Auch der frühere Bundesliga-Torschützenkönig Matthias Musche (SC Magdeburg) steht nicht im erweiterten Aufgebot, das von Kapitän Uwe Gensheimer angeführt wird. Neben Gensheimer wurden von den Rhein-Neckar Löwen auch noch Patrick Groetzki und Jannik Kohlbacher nominiert. Auch Marcel Schiller, Tim Kneule (beide Frisch Auf Göppingen), David Schmidt und Patrick Zieker (beide TVB Stuttgart) sind mit von der Partie. Bis spätestens zum 8. Januar muss der Bundestrainer seinen Kader auf 16 Spieler für die Endrunde reduzieren. Während des Turniers könnte er aber mehrfach mit Spielern aus dem 28er-Kader Wechsel vornehmen. Deutschland startet am 9. Januar gegen die Niederlande in die EM.

+++ Seitz und Toba gewinnen Wahl zum Turner des Jahres 2019 +++

05.12., 09:46 Uhr: Elisabeth Seitz und Andreas Toba sind die Turnerin bzw. der Turner des Jahres 2019. Die 26 Jahre alte Stuttgarterin Seitz, die bei der Heim-WM in Stuttgart Mehrkampf-Sechste geworden war, setzte sich bei der vom Fachmagazin "Leon" und dem Turnclub Deutschland unter Experten und Fachjournalisten durchgeführten Wahl gegen Sarah Voss (Köln) und Kim Bui (Stuttgart) durch. Das teilte das Magazin am Donnerstag mit. Seitz gewann die Auszeichnung bereits zum sechsten Mal. Bei den Männern landete erstmals der deutsche Mehrkampf-Meister Toba ganz vorn. Der 29 Jahre alte Hannoveraner siegte vor den WM-Turnern Lukas Dauser (Unterhaching) und Nick Klessing (Halle).

+++ Adler Mannheim verlängern mit verletzem Plachta, auch Endras verletzt +++

4.12., 11:35 Uhr: Der deutsche Eishockey-Meister Adler Mannheim hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Nationalspieler Matthias Plachta um drei Jahre verlängert. Die neue Vereinbarung mit dem 28 Jahre alten Stürmer laufe nun bis 2023, teilte der Club aus der Deutschen Eishockey Liga am Mittwoch mit. Bis mindestens 2022 tragen auch Verteidiger Marc Katic und Angreifer Andrew Desjardins das Trikot der Kurpfälzer, auch sie verlängerten ihre Verträge. Jeweils um weiteres Jahr bis 2021 banden sich Stürmer Tommi Huhtala und Verteidiger Cody Lampl an die Adler. Plachta fällt allerdings in den kommenden Wochen aus. Er verletzte sich am Sonntag beim 5:3 des Tabellendritten gegen die Düsseldorfer EG, als er einen gegnerischen Schuss blockte. Er werde erst nach dem Jahreswechsel wieder in den Spielbetrieb zurückkehren, erklärte der Verein. Zudem muss Trainer Pavel Gross mindestens drei Wochen auf Torhüter Daniel Endras verzichten. Der 34-Jährige zog sich gegen die DEG eine Armverletzung zu.

+++ Erster Sprung nach WM-Gold: Weltmeisterin Mihambo startet in Berlin +++

03.12., 14:18 Uhr: Weltmeisterin Malaika Mihambo macht ihren ersten Sprung nach dem WM-Triumph am 14. Februar beim ISTAF Indoor in Berlin. Die 25-Jährige von der LG Kurpfalz gehört bei der siebten Auflage des weltweit größten Leichtathletik-Hallenmeetings zu den Attraktionen. "Das ist eine tolle Nachricht - und da sind wir auch stolz drauf", sagte Meetingdirektor Martin Seeber. Gut vier Monate nach ihrem Gold-Coup in Doha startet Weitsprung- Weltmeisterin Mihambo auch in Berlin als Favoritin. Bei ihrem Meeting-Rekord hatte sie im Vorjahr die Sieben-Meter-Marke nur um einen Zentimeter verpasst. In Katars Hauptstadt flog sie am 6. Oktober 7,30 Meter weit. "Die Sieben soll auch in der Halle vorn stehen", sagte Mihambo.

+++ Bühl und Friedrichshafen mit Pleiten - Rottenburg siegt +++

30.11., 22:41 Uhr: Der TV Bühl hat in der Volleyball-Bundesliga bei Tabellenführer Berlin Volleys klar mit 0:3 (18:25, 25:27, 21:25) verloren. Auch der Tabellenzweite VfB Friedrichshafen musste eine Niederlage verkraften. Beim TSV Herrsching hieß es am Ende 2:3 (25:18, 23:25, 25:22, 16:25, 8:15).

Der TV Rottenburg hat sein Heimspiel dagegen gewonnen. Gegen die United Volleys Frankfurt gelang nach ein 1:2-Satzrückstand noch ein 3:2 (25:21, 17:25, 15:25, 25:23, 15:12)

+++ MTV Stuttgart mit klarem Sieg in Suhl +++

30.11., 20:53 Uhr: Klarer Sieg für die favorisierte Mannschaft: Der MTV Stuttgart steht in der Volleyball-Bundesliga der Frauen dank eines klaren 3:0 (55:18, 26:24, 25:17) beim VfB Suhl an der Spitze der Tabelle.

+++ Schwenninger Wild Wings verlieren 3:6 in Ingolstadt +++

Die Schwenninger Wild Wings haben ihr Auswärtsspiel gegen den ERC Ingolstadt verloren. Bereits nach zwei Dritteln unterlag das Team von Coach Paul Thompson mit 4:0 und 2:0. Die Ingolstädter machten nach ihrer verdienten Führung im letzten Drittel nur noch so viel, wie sie mussten. Die drei Anschlusstreffer der Schwaben erzielten im letzten Drittel Hadraschek (46.) und der Doppelschütze Cannone (49., 57.). Am Sonntag spielen die Wild Wings zuhause gegen die Krefeld Pinguine.

+++ Vierter Sieg in Serie für Meister Mannheim +++

28.11., 21:55 Uhr: Vierter Sieg in Folge für den Meister Adler Mannheim: Der Tabellendritte der Deutschen Eishockey Liga (DEL) setzte sich bei den Grizzlys Wolfsburg souverän mit 3:1 (2:0, 1:0, 0:1) durch. Jan-Mikael Järvinen (10.), Sinan Akdag (20.) und Borna Rendulic (35.) erzielten in der vorgezogenen Partie des 22. Spieltags die Tore für die Gäste. Spencer Machacek (60.) konnte für Wolfsburg nur noch Ergebniskorrektur betreiben.

+++ "Sportler des Jahres" bis 2023 in Baden-Baden +++

27.11., 14:49 Uhr: Deutschlands beste Sportler werden bis mindestens 2023 in Baden-Baden gekürt. Das gab die Internationale Sportkorrespondenz (ISK) als Veranstalter bekannt. Der Vertrag besaß zunächst noch bis zur 73. Auflage am 15. Dezember dieses Jahres Gültigkeit. Dann werden wieder im mondänen Kurhaus die Nachfolger von Tennis-Star Angelique Kerber, dem zweimaligen Ironman-Weltmeister Patrick Lange sowie der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft gesucht. Das ZDF überträgt die Veranstaltung ab 22 Uhr.

+++ Ulmer Basketballer verlieren bei den Bayern +++

27.11., 07:30 Uhr: Die Basketballer des FC Bayern haben ihre Siegesserie in der Bundesliga fortgesetzt und die Spitzenposition gefestigt. Die Münchner bezwangen ratiopharm Ulm souverän mit 83:69 und bleiben auch nach neun Ligaspielen ohne Niederlage. Nach einem umkämpften ersten Viertel zog der Titelverteidiger davon und lag zeitweise mit 25 Punkten in Führung. Bester Werfer der Bayern war der deutsche Nationalspieler Paul Zipser mit 16 Zählern. Ulm liegt jetzt mit 6:12 Punkten auf Rang 13 der Basketball-Bundesliga.

+++ Adler Mannheim ohne Probleme in Iserlohn +++

Die Adler Mannheim haben ihr Auswärtsspiel in Iserlohn problemlos mit 5:0 gewonnen. Bereits nach dem zweiten Drittel war das Spiel entschieden, Mannheim führte mit 5:0 und gab diese Führung nicht mehr her.

+++ Wild Wings gewinnen Heimspiel gegen Straubing +++

24.11., 19:05 Uhr: Die Schwenninger Wild Wings haben ihr Heimspiel gegen die Straubing Tigers mit 2:0 gewonnen. Bereits im ersten Drittel waren die Schwarzwälder mit 1:0 in Führung gegangen. Diese Führung bauten sie im zweiten Drittel weiter aus.

+++ Turnier der Meister: Kim Bui holt Silber am Boden +++

24.11., 16:24 Uhr: Kunstturnerin Kim Bui hat zum Abschluss des Weltcup-Turniers in Cottbus am Boden die Silbermedaille gewonnen. Die 30-Jährige aus Stuttgart musste sich beim Turnier der Meister im Finale lediglich Anastasia Batschinska aus der Ukraine geschlagen geben. In der Medaillenentscheidung am Barren kam der WM-Achte Lukas Dauser aus Unterhaching auf Rang vier. Am Schwebebalken belegten die Chemnitzerinnen Lisa Zimmermann und Sophie Scheder die Plätze sechs und sieben.

+++ Göppingen verliert auswärts gegen MT Melsungen +++

21.11., 20.59 Uhr: In der Handballbundesliga haben die Handballer von Frisch Auf Göppingen auswärts gegen die MT Melsungen verloren. Göppingen musste sich mit 17:30 geschlagen geben. Göppingens bester Werfer war Nemanja Zelenović (4).

+++ Schwenninger Wild Wings verpflichten Jordan Caron +++

21.11., 11:52 Uhr: Die Schwenninger Wild Wings haben den kanadischen Eishockey-Stürmer Jordan Caron verpflichtet. Der Vertrag mit dem 29-Jährigen laufe bis Saisonende, teilte der Tabellenletzte der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am Donnerstag mit. Caron spielte zuletzt für den russischen Club HK Sibir Nowosibirsk, hat aber aus seiner vorherigen Zeit bei den Krefeld Pinguinen auch schon Erfahrungen in der DEL gesammelt. Er ersetzt bei den Wild Wings Jamie MacQueen, den die Schwarzwälder am Dienstag freigestellt hatten.

+++ Ratiopharm Ulm verabschiedet sich aus dem Eurocup +++

20.11., 21:08 Uhr: Ratiopharm Ulm hat keine Chance mehr auf das Weiterkommen im Basketball-Eurocup. Der Bundesligist unterlag am Mittwochabend bei Promitheas Patras mit 77:82 (40:42) und belegt mit nur einem Sieg aus acht Spielen den vorletzten Platz in der Gruppe A. Die Gäste gingen vor 2.182 Zuschauern in der sechsten Minute zum ersten Mal in Führung, doch im zweiten Abschnitt drehte der griechische Club dank eines 13:0-Laufs das Spiel (40:31/18.). Die Ulmer wahrten bis zur 36. Minute die Minimalchance (69:70), danach ließen sie den Hausherren aber zu viel Platz an der Dreierlinie. In der Schlussphase kämpfte sich das Team von Trainer Jaka Lakovic zwar noch einmal heran (77:80), nach zwei verwandelten Freiwürfen von Leonidas Kaselakis war die Entscheidung aber gefallen. Bester Werfer war der Ulmer Andreas Obst mit 20 Punkten.

+++ Manuel Späth verlässt den TVB Stuttgart +++

20.11., 17:30 Uhr: Der frühere Handball-Nationalspieler Manuel Späth wird den Bundesligisten TVB Stuttgart nach dieser Spielzeit verlassen. Der Verein werde den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit dem 34 Jahre alten Kreisläufer nicht verlängern, teilte der TVB am Mittwoch mit. Anstelle von Späth soll künftig der 23-jährige Samuel Röthlisberger gemeinsam mit Zarko Pesevski das Kreisläufer-Duo der Stuttgarter bilden. Der gebürtige Schwabe Späth ließ offen, ob er seine Karriere im kommenden Sommer nach dem Abschied vom TVB beenden wird. "Ob ich dann jedoch weiterhin professionell Handball spiele oder ob ich den Fokus auf den Einstieg ins Berufsleben lege, werde ich jetzt in Ruhe zusammen mit meiner Familie entscheiden", sagte der frühere Profi von Frisch Auf Göppingen, der seit dem Sommer 2017 für den TVB spielt.

+++ Friedrichshafens Trainer Warm nicht mehr Nationalcoach Österreichs +++

Volleyball-Trainer Michael Warm vom Bundesligisten VfB Friedrichshafen hat seine gleichzeitige Aufgabe als Nationalcoach Österreichs beendet. Wie der Österreichische Volleyball-Verband (ÖVV) mitteilte, ist die mehr als neunjährige Teamchef-Ära Warms am Mittwoch zu Ende gegangen. «Kein Trainer war so lange im Amt wie er», sagte ÖVV-Präsident Gernot Leitner. Warm ist seit dieser Saison Trainer des 13-maligen deutschen Meisters Friedrichshafen, beim amtierenden Pokalsieger am Bodensee trat er im Sommer die Nachfolge des Belgiers Vital Heynen an.

+++ Mannheim scheidet im Achtelfinale der Champions Hockey League aus +++

19.11., 21:33 Uhr: Mit dem Achtelfinal-Aus in der Champions League haben die Adler Mannheim eine Enttäuschung erlebt. Der deutsche Eishockey-Meister kam am Dienstag nicht über ein 1:1 (0:0, 0:1, 1:0) gegen den tschechischen Club Mountfield HK hinaus. Das Hinspiel in Tschechien hatte die Mannschaft von Trainer Pavel Gross mit 0:1 verloren. Der Treffer von Phil Hungerecker war zu wenig (50. Minute). Matej Chalupa hatte die Gäste kurz vor der zweiten Drittelpause in Führung gebracht (40.). In der Deutschen Eishockey Liga (DEL) hatten die Mannheimer am Sonntag ihre Negativserie nach vier Niederlagen nacheinander beendet. Der Topfavorit liegt dort auf Rang drei, hat aber 20 Punkte Rückstand auf Tabellenführer EHC Red Bull München. München, in der Vorsaison Finalist in der Champions League, kann am Mittwoch im internationalen Wettbewerb den Viertelfinaleinzug perfekt machen.

+++ Lemgo holt Handball-Profi Guardiola von Rhein-Neckar Löwen +++

19.11., 16:02 Uhr: Handball-Bundesligist TBV Lemgo hat für die kommende Saison den früheren Welt- und Europameister Gedeón Guardiola verpflichtet. Der Kreisläufer kommt von den Rhein-Neckar Löwen, mit denen der 35-Jährige zweimal deutscher Meister wurde, und spielt in der kommenden Saison zusammen mit seinem Zwillingsbruder Isaias. Neben den Gesprächen mit Trainer Florian Kehrmann sei dies natürlich ein wichtiger Grund für den Wechsel gewesen, erklärte Guardiola. Zudem verpflichtete der aktuelle Tabellen-16. der Bundesliga den 21 Jahre alten Kreisläufer Marcel Timm vom Zweitliga-Zweiten HSC Coburg. Der in Gummersbach ausgebildete Timm gewann 2016 mit der deutschen U18-Nationalmannschaft EM-Bronze.

+++ Markus Steuerwald kehrt in die Nationalmannschaft zurück +++

19.11., 15:35 Uhr: Volleyball-Bundestrainer Andrea Giani hat Markus Steuerwald in seinen vorläufigen Kader für die Olympia-Qualifikation vom 5. bis 10. Januar in Berlin berufen. Der Libero von Pokalsieger VfB Friedrichshafen hat sein letztes Länderspiel bei der WM-Qualifikation in Frankreich am 28. Mai 2017 bestritten und gehörte seitdem nicht mehr zum Aufgebot des deutschen Teams. "Die große Erfahrung, die Markus mitbringt, ist sehr wichtig. Daher wollten wir nicht darauf verzichten, als er sich bereit erklärt hat, dass er in die Nationalmannschaft zurückkehren würde", sagte Sportdirektor Christian Dünnes vom Deutschen Volleyball-Verband (DVV). Giani meinte: "Markus hat bereits drei Olympia-Qualifikationen gespielt und kennt diese besondere Drucksituation. Diese zusätzliche Erfahrung kann uns als Mannschaft weiterhelfen."

+++ Löwen-Star Mensah wechselt nach Flensburg +++

19.11., 11:56 Uhr: Der Wechsel des dänischen Handball-Weltmeisters und -Olympiasiegers Mads Mensah (28) von den Rhein-Neckar Löwen zur SG Flensburg-Handewitt ist perfekt. Der Rückraumspieler spielt ab der kommenden Saison beim deutschen Meister, er unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag bis 2020. "Als die Anfrage kam, war für mich schnell klar, dass ich mich der SG anschließen möchte. Hier haben dänische Handball-Legenden ihr Können unter Beweis gestellt. Für mich ist es eine große Ehre, diese Geschichte weiterzuführen", sagte Mensah.

+++ Volleyball: Friedrichshafen mit knappen Sieg bei Alpenvolleys +++

18.11., 21:46 Uhr: In der Volleyball-Bundesliga gewinnt der VfB Friedrichshafen bei den Alpenvolleys Haching knapp mit 3:2. In einem spannenden Spiel kämpften sich die "Häfler" zwei mal zurück (23:25, 25:19,16:25, 25:21) bis sie das Match im Tiebreak mit 13:15 für sich entscheiden konnten. Als nächstes treffen die Häfler an diesem Mittwoch im DVV-Pokal auf die BR Volleys, bevor an diesem Samstag das nächste Spiel in der Bundesliga gegen den TV Rottenburg ansteht.

+++ Nächste Verletzung bei Skispringern: Youngster Lisso fehlt monatelang +++

18.11., 20.33 Uhr: Die deutschen Skispringer werden wenige Tage vor dem Start in den Weltcup-Winter weiter von Verletzungssorgen geplagt. Der 19 Jahre alte Justin Lisso wird für die gesamte Saison ausfallen, wie der Youngster am Montag selbst bei Instagram schrieb. Er hatte sich vergangene Woche bei einem Trainingssprung einen Syndesmosebandriss im linken Sprunggelenk zugezogen. Die OP sei nun gut verlaufen, schrieb Lisso. Die DSV-Adler müssen bereits langfristig auf Olympiasieger Andreas Wellinger und David Siegel (beide Kreuzbandriss) verzichten. Auch der langjährige Top-Springer Severin Freund ist zum Saisonstart in Wisla noch nicht dabei.

+++ Rhein-Neckar Löwen im EHF-Cup vor Einzug in Gruppenphase +++

17.11., 17:27 Uhr: Die Handballer der Rhein-Neckar Löwen haben im EHF-Cup einen großen Schritt in Richtung Gruppenphase geschafft. Der Bundesligist gewann am Sonntag sein Hinspiel in der 3. Qualifikationsrunde bei SKA Minsk mit 32:28 (13:14). Das Rückspiel wird am Mittwoch in Mannheim ausgetragen. Vor 1000 Zuschauern im Sport Palace Uruchje war Jannik Kohlbacher mit neun Treffern bester Torschütze der Nordbadener. In der ersten Halbzeit nutzte der Bundesligist viele klare Chancen nicht und handelte sich nach einer 13:10-Führung (25.) noch einen 13:14-Pausenrückstand ein. Mit dem siebten Feldspieler im Angriff lief es beim Bundesligisten nach dem Seitenwechsel aber gleich viel besser. Nach dem 26:22 (47.) verteidigten die Löwen ihren Vorsprung souverän. Der Minsker Hleb Leukhin sah nach einem hartem Foulspiel gegen Steffen Fäth die Rote Karte (60.).

+++ Kurzbahn-DM: Gose nimmt Köhler deutschen Rekord ab +++

17.11.2019, 16:33 Uhr: Einen Tag nach ihrem Weltrekord über 1500 m Freistil hat Vizeweltmeisterin Sarah Köhler bei der Kurzbahn-DM der Schwimmer in Berlin einen deutschen Rekord verloren. Die 17-jährige Isabel Gose (Heidelberg) nahm ihr am Schlusstag über 400 m Freistil in 3:58,91 Minuten die nationale Bestmarke ab und holte sich den Meistertitel. Doppel-Weltmeister Florian Wellbrock gewann zum Abschluss seinen dritten Titel in Berlin. Der 22-Jährige aus Magdeburg siegte über die 400 m Freistil in 3:40,83 Minuten vor Poul Zellmann (Essen) und Henning Mühlleitner (Neckarsulm). Köhler hatte am Samstag mit ihrem Weltrekord über 1500 m für den Höhepunkt der Meisterschaften gesorgt. Bereits am Donnerstag hatte die 25-Jährige einen deutschen Rekord über 800 m aufgestellt. Wellbrock knackte am Samstag ebenfalls die deutsche Bestmarke über 800 m und hatte zuvor bereits souverän auf seiner Weltmeisterstrecke 1500 m triumphiert.

+++ Bietigheim verpasst Champions-League-Hauptrunde +++

16.11., 21:07 Uhr: Die Handballerinnen des deutschen Meisters SG BBM Bietigheim haben den Sprung in die Hauptrunde der Champions League wie im Vorjahr verpasst. Die Mannschaft von Trainer Martin Albertsen verlor am Samstag beim zweimaligen Titelträger Buducnost Podgorica in Montenegro mit 28:34 (14:18) und vergab damit zum Abschluss der Vorrunde die Chance auf Platz drei in der Gruppe C. Rechtsaußen Angela Malestein war mit sieben Treffern erneut erfolgreichste Werferin für Bietigheim, Spielmacherin Maura Visser traf sechsmal.

Philip Heintz wird Deutscher Meister

16.11., 17:38 Uhr: Schwimmer Philip Heintz aus Heidelberg hat bei der Kurzbahn-DM in Berlin die Deutsche Meisterschaft über 200m Lagen gewonnen. Er siegte in 1:54,25 Min. vor Ramon Klenz aus Berlin (1:56,05) und Felix Ziemann aus Wiesbaden (1:57,12 ).

+++ Adler Mannheim verlieren gegen Augsburg +++

Für Meister Mannheim setzte sich die Ergebniskrise nach der Länderspielpause fort. Im Duell zweier Champions-League-Teilnehmer unterlagen die Adler 1:4 (1:1, 0:0, 0:3) bei den Augsburger Panthern. Der Topfavorit musste damit wettbewerbsübergreifend die fünfte Niederlage nacheinander hinnehmen und hat 20 Punkte Rückstand auf München.

+++ Handball-Weltmeister Mensah vor Wechsel nach Flensburg +++

14.11., 13:37 Uhr: Handball-Bundesligist Rhein-Neckar Löwen droht der Abgang seines dänischen Weltmeisters Mads Mensah. Der 28 Jahre alte Rückraumspieler steht nach übereinstimmenden Informationen der Rheinpfalz und der Flensborg Avis vor einem Wechsel zum Ligarivalen SG Flensburg-Handewitt. Mensahs Vertrag läuft im kommenden Sommer aus. Mensah, der mit der dänischen Nationalmannschaft 2016 Olympia-Gold gewann, spielt seit 2014 bei den Löwen. Mit den Mannheimern holte er 2016 und 2017 die deutsche Meisterschaft, 2018 den DHB-Pokal. In der laufenden Saison erzielte Mensah bislang 20 Treffer in zwölf Partien.

+++ Bietigheim gewinnt Spitzenspiel gegen den Thüringer HC +++

07.11., 22:42 Uhr: Die SG BBM Bietigheim hat das Spitzenspiel in der Handball-Bundesliga der Frauen für sich entschieden. Gegen den Thüringer HC setzten sich die Schwäbinnen in eigener Halle mit 28:25 (14:10) durch. Bietigheim ist mit 11:1 Punkten Tabellenführer, während der Thüringer HC nun 8:4 Zähler aufweist. Mit sieben Toren war Maura Visser beste Torschützin für die Gastgeberinnen. "Ich habe schon vorher gesagt, dass es ein enges Spiel wird - so war es auch. Meine Mädels haben super dagegengehalten und eine tolle Partie abgeliefert", freute sich SG-BBM-Trainer Martin Albertsen nach dem Spiel.

STAND