Bitte warten...

2. Bundesliga | FC St. Pauli Neuer Job für Markus Kauczinski

Markus Kauczinski hat nach 13 Monaten ohne Job eine neue Anstellung gefunden. Der langjährige Trainer des Karlsruher SC übernimmt den Zweitligisten FC St. Pauli. Der Kiez-Klub trennte sich vom aktuellen Coach Olaf Janßen.

Markus Kauczinski soll den FC St. Pauli übernehmen

Markus Kauczinski soll den FC St. Pauli übernehmen

St. Pauli hatte zuletzt 0:5 bei Arminia Bielefeld verloren und ist seit sieben Spielen ohne Sieg. Kauczinski wird bereits am Mittag ein nicht-öffentliches Training bei den Hanseaten leiten, sein Co-Trainer wird Patrick Westermann sein.

"Markus Kauczinski hat bereits während seiner Zeit in Karlsruhe gezeigt, dass er sich mit schwierigen Situationen auskennt. Wir sind überzeugt davon, mit ihm die Trendwende zu schaffen", sagte St. Paulis Sportchef Uwe Stöver.

"Ich musste nicht lange überlegen"

Auch Kauczinski glaubt daran, die Norddeutschen wieder in ruhigeres Fahrwasser führen zu können: "Als die Anfrage kam, musste ich nicht lange überlegen. Der FC St. Pauli ist ein Verein mit toller Perspektive und herausragenden Fans. Ich bin überzeugt, dass die Mannschaft über das Potenzial verfügt, um erfolgreich mit ihr arbeiten zu können."

Der 47 Jahre alte Kauczinski war von Juli bis November 2016 Coach beim FC Ingolstadt. Zuvor war er viele Jahre beim Karlsruher SC tätig und von 2012 bis 2016 Chefcoach bei den Badenern. 2015 verpasste er mit dem KSC in der Relegation gegen den HSV den Sprung in die Bundesliga nur ganz knapp.