Bitte warten...

2. Bundesliga | 1. FC Kaiserslautern Kaiserslautern stolpert auch in Regensburg

Der 1. FC Kaiserslautern bleibt weiterhin in der Krise. Die Roten Teufel verloren das Kellerduell beim SSV Jahn Regensburg mit 1:3 (1:2) und stehen weiterhin auf dem letzten Platz.

Joel Abu Hanna

Joel Abu Hanna und seine Lauterer stolperten auch in Regensburg

Der FCK weist erst sechs Zähler auf und erzielte in dieser Saison in zwölf Spielen ganze acht Treffer. Sebastian Stolze (10.) brachte die Oberpfälzer in Führung. Einen umstrittenen Foulelfmeter verwandelte Christoph Moritz (14.) zum Ausgleich, indem er den Ball in die Tormitte lupfte und Torwart Philipp Pentke überraschte. Per Freistoß markierte Marvin Knoll (33.) das 2:1 für die Hausherren. Erneut Stolze (49.) traf im Fallen per Rechtsschuss zum 3:1.

Der SSV Jahn Regensburg konnte seinen Negativtrend stoppen und sich vom Tabellenende absetzen, Kaiserslautern wiederum bleibt durch die Niederlage Tabellenschlusslicht.

SSV Jahn Regensburg - 1. FC Kaiserslautern 3:1 (2:1)

Regensburg: Pentke - Saller, Nachreiner, Knoll, Nandzik - Geipl (88. Gimber), Lais - Stolze, Adamyan (82. Freis) - Grüttner, Nietfeld (78. Sörensen)

Kaiserslautern: Marius Müller - Ziegler, Vucur, Abu Hanna - Moritz, Seufert - Mwene, Guwara (46. Spalvis) - Atik (46. Osei Kwadwo) - Andersson, Shipnoski (61. Osawe)

Schiedsrichter: Arne Aarnink (Nordhorn)

Tore: 1:0 Stolze (10.), 1:1 Moritz (14., Foulelfmeter), 2:1 Knoll (33.), 3:1 Stolze (49.)

Zuschauer: 10.081