Bitte warten...

2. Bundesliga | 1. FC Kaiserslautern Bugera wird Co-Trainer bei den Roten Teufeln

Alexander Bugera wird neuer Co-Trainer des abstiegsbedrohten Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern. Der ehemalige Lauterer Profi unterschrieb einen Vertrag bis Sommer 2018 und wird damit zukünftig an der Seite des neuen Coachs Jeff Strasser arbeiten.

Alexander Bugera ist jetzt offiziell Co-Trainer beim 1. FC Kaiserslautern

Alexander Bugera ist jetzt offiziell Co-Trainer beim 1. FC Kaiserslautern

Der Luxemburger war Ende September als Nachfolger des entlassenen Norbert Meier engagiert worden. Derzeit belegt der FCK mit nur fünf Punkten den vorletzten Tabellenplatz.

"Für den FCK die beste Lösung"

"Alexander Bugera und Jeff Strasser haben im Rahmen ihrer kurzen Zusammenarbeit sehr gut zueinander gefunden. Alex kennt den Verein, die handelnden Personen und viele der aktuellen Spieler des Lizenzkaders. Daher sind wir der vollen Überzeugung, dass dies die für den FCK beste Lösung ist", sagte FCK-Sportdirektor Boris Notzon.

Als Spieler war Bugera von 2007 bis 2014 für den FCK aktiv. Zuvor war er unter anderem für den FC Bayern München, die SpVgg Unterhaching und den MSV Duisburg am Ball. In seiner Zeit bei den Roten Teufeln absolvierte der gebürtige Amberger 32 Erstliga-, 74 Zweitligaspiele sowie 12 DFB-Pokalspiele und erzielte insgesamt zwei Treffer.