Bitte warten...

1.FC Kaiserslautern FCK sendet ein Lebenszeichen

Der 1. FC Kaiserslautern hat sein Auswärtsspiel bei Dynamo Dresden durch zwei späte Tore gewonnen. In den sozialen Netzwerken zeigen sich die Fans erleichtert über diesen wichtigen Sieg.

Nach dem überraschenden Sieg gegen Dynamo Dresden hatten die Roten Teufel vom 1. FC Kaiserslautern allen Grund zum Jubeln.

Nach dem Sieg gegen Dynamo Dresden war die Erleichterung Joel Abu Hanna, Patrick Ziegler, Torben Müsel und Co groß

Das rettende Ufer drohte für den FCK immer mehr in weite Ferne zu rücken. Mit den drei Punkten aus dem Sieg von gestern Abend sind es nun fünf Punkte auf einen Nichtabstiegsplatz. Das lässt hoffen. Manchmal braucht es einen Sieg wie gestern, der zwar glücklich war, aber auch von großer Moral der Mannschaft zeugt. In den sozialen Netzwerken sind die Reaktionen der Fans eindeutig: "Mehr Glück als Verstand, aber das brauchts in dieser Situation", bringt es einer auf den Punkt. Ein anderer schreibt: "Dreckiger Sieg. Yes. Der FCK wird niemals untergehen. Geil Jungs."


Hoffnung auf die Wende

Natürlich ist auch dem letzten FCK-Fan klar, dass der Sieg gestern nicht einer überzeugenden Leistungssteigerung zu verdanken ist, sondern eher Belohnung für eine kämpferische Einstellung und den Mut zu einer etwas offensiveren Aufstellung. Allerdings darf dieser Erfolg jetzt keine Eintagsfliege bleiben. "Unzerstörbar. Das ist die Wende!!!!!!!!!", hofft da ein FCK-Fan und ein anderer postet auf der Facebook-Seite von SWRsport: "Leistung am Sonntag bestätigen und dann kann man darauf aufbauen."

Lob für Mentalität

Die Stimmung bei der Rückreise aus Dresden dürfte jedenfalls lange nicht mehr so gut gewesen sein. Das Ergebnis ist Balsam für die geschundene Seele der Mannschaft, die zuletzt viel Prügel einstecken musste. Auch Trainer Jeff Strasser glaubt, dass dieser Erfolg Auftrieb geben kann: "Wir hatten gegen Dresden das Glück, das uns vorher manchmal gefehlt hat. Aber die Mentalität der Mannschaft kann man nur loben. In einem Auswärtsspiel einen 0:1-Rückstand noch umzudrehen, dass gibt ihr Kraft."

2:17 min | Di, 21.11.2017 | 18:00 Uhr | SWR Aktuell Rheinland-Pfalz | SWR Fernsehen RP

Mehr Info

SWR Aktuell | Studiogespräch

SWR-Sportredakteur Jürgen Schmidt zur Lage des FCK

"Dreckige Siege sind am schönsten", meint SWR-Sportredakteur Jürgen Schmidt zum 2:1-Sieg des 1. FC Kaiserslautern bei Dynamo Dresden.

Zuversicht vor Heimspiel gegen Bielefeld

Auch Kapitän Daniel Halfar, der nach achtwöchiger Verletzungspause erstmals wieder dabei war, strahlt Zuversicht aus: "Jeder Spieler mag das Gefühl zu gewinnen, das hatten wir lange nicht mehr. Wir müssen jetzt jedes Spiel als ein Endspiel sehen. Nicht viele geben noch einen Pfifferling auf uns, wenn man sich die Tabelle anschaut, aber wir müssen jetzt allen zeigen, dass wir es doch noch können."

Am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen Arminia Bielefeld muss der FCK also nachlegen. Dann wird sich zeigen, ob der Sieg gegen Dresden wirklich eine Initialzündung ausgelöst hat.