Tatort: Der True-Crime-Podcast mit Visa Vie und Philipp Fleiter

Trauernde oder Täter*innen? So findet die Polizei heraus, was Angehörige wirklich wissen

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (49,2 MB | MP3)

Es ist das Horrorszenario schlechthin: Die Polizei klingelt, ein geliebter Mensch ist tot. Manche brechen daraufhin zusammen, andere dagegen putzen erst mal die Wohnung. Was ein Mord mit den Angehörigen macht und wie empathisch man als Ermittler:in sein darf, darüber sprechen die Hosts Visa Vie und Philipp Fleiter mit Kriminalpsychologin Birgitta Sticher. Welche Fälle ihr besonders nahe gehen, worauf Ermittler:innen beim Vernehmen von Angehörigen achten und woran sie merken, dass die Familie mehr weiß, als sie zugibt, besprechen die drei in dieser Folge. Außerdem erklärt Birgitta Sticher, was es für Angehörige bedeutet, wenn ein Mord zehn Jahre nicht aufgeklärt wird, wie im Fall Burak Bektaş aus Berlin-Neukölln. Am Ende sind sich alle einig: Daran, wie einfühlsam das Team im Franken Tatort ""Warum"" ermittelt, sollte sich die Polizei ein Beispiel nehmen.
Hier findet ihr Hintergundinfos zu Fall Burak Bektaş: https://taz.de/Tatmotiv-Rassismus/!5843092/ und zum Auftragsmord an einer Berliner Pferdewirtin: https://www.tagesspiegel.de/berlin/mord-an-pferdewirtin-in-berlin-luebars-vier-angeklagte-zu-lebenslanger-haft-verurteilt/11296200.html
Und hier gehts zum Tatort: https://www.ardmediathek.de/tatort

STAND
AUTOR/IN