Matthias Reim  (Foto: SWR)

31. Mai 2020 | 19 Uhr SWR4 Open Air mit Matthias Reim, Kerstin Ott und Eloy de Jong

Am Pfingstsonntag heißt es Schlageralarm auf dem Schlossplatz. SWR4 bringt gleich drei Stars auf die Bühne: Kerstin Ott, Eloy de Jong und Matthias Reim. Die Festivalbesucher erwarten gefühlvolle Momente und abwechslungsreiche und authentische Shows.

Dauer

Matthias Reim

Matthias Reim gehört zu den bekanntesten deutschen Schlagersängern. Mit seinem Hit „Verdammt, ich lieb‘ Dich“ landete er 1999 auf Platz 1 der deutschen Charts und fehlte damit auf keiner 90er Party. Seitdem ist er aus der Schlagerwelt nicht wegzudenken und begeistert seine Fans auch heute noch mit einem Mix aus deutschen Schlagertexten und rockigen Sounds. Im Oktober 2019 veröffentlichte er sein 20igstes Album mit dem Titel „MR20“ und überzeugt seine Fans wieder mit seinem typischen „Reim-Sound“.

Kerstin Ott

2016 wurde sie mit ihrem Hit „Die immer lacht“ bekannt und begeistert seitdem mit ihrer sympathischen Ausstrahlung und einem lockeren Mix aus modernem Dance-pop und deutschsprachigem Schlager.

Schon mit ihrer Durchbruchsingle überzeugte die Sängerin mit ihrem tiefgründigen und ehrlichen Text. So sind auch die Songs ihres zweiten Albums „Mut zur Katastrophe“, welches 2018 erschienen ist, außergewöhnlich direkt, emotional und echt. Auch auf der Bühne verzichtet Kerstin Ott bewusst auf Schnickschnack und überzeugt mit ihrer Akustikgitarre und einer Performance, die die Herzen des Publikums berührt.

Eloy de Jong

Der Popsänger ist sicher dem ein oder anderen durch die englisch-niederländische Boygroup Caught in the Act bekannt. Heute ist der Niederländer fester Bestandteil der deutschen Schlagerwelt und verzaubert seine Fans vor allem mit seinen rührenden Balladen. Das Video seines emotionalen Auftritts in Florian Silbereisens  Show  „HEIMLICH! Die große Schlager-Überraschung“ wurde auf Youtube millionenfach geklickt und machte ihn im Januar 2019 über Nacht zur Schlagersensation. Im gleichen Jahr überzeugte er das Publikum dann auf seiner ersten Solo-Tournee mit einem Mix aus Musik, Tanz und persönlichen Geschichten.

STAND