Bitte warten...

Der lange SWR Fernsehabend Festivalstart in Mainz

Das SWR Sommerfestival-Wochenende startete auch in diesem Jahr wieder mit einem ganz besonderen Programmpunkt: dem "Langen Fernsehabend". In der "Landesschau Rheinland-Pfalz" und bei "So lacht der Südwesten" erlebten die Besucher das SWR Fernsehen hautnah und live.

Eine handvoll Zuschauer durfte live bei einer Sendung dabei sein, in der es normalerweise nie Publikum gibt: der "Landesschau Rheinland-Pfalz". Hinter den Kameras sitzend erlebten die Gewinnerinnen und Gewinner hautnah mit, wie die Sendung produziert wird. Neben Moderator Holger Wienpahl auf der roten Couch saßen die beiden gut gelaunten "Tatort"-Kommissarinnen Ulrike Folkerts und Lisa Bitter. Nach der Sendung blieb für die Besucher dann noch Zeit für einen Plausch und ein Erinnerungsfoto mit Holger Wienpahl - ein rundum gelungener Fernsehabend also.

Parallel dazu trainierten weitere glückliche Gewinner ihre Lachmuskeln bei der Sendung "So lacht der Südwesten". Egal ob Markus Maria Profitlich, Michael Steinke, Alice Hoffmann, Johannes Scherer, Frieda Braun oder Martin Frank - das Publikum feierte jeden der Kabarettisten und Comedians und erlebte einen unvergesslichen Abend.

1/1

"So lacht der Südwesten": Diese Künstler warten auf Sie!

In Detailansicht öffnen

Markus Maria Profitlich - der Erklärbär der ‚Wochenshow‘, als „Mensch, Markus“ dreifacher Gewinner des deutschen Comedy-Preises - holt für Sie in perfekt dargebotener Performance komische Situationen und skurrile Figuren auf die Bühne.

Markus Maria Profitlich - der Erklärbär der ‚Wochenshow‘, als „Mensch, Markus“ dreifacher Gewinner des deutschen Comedy-Preises - holt für Sie in perfekt dargebotener Performance komische Situationen und skurrile Figuren auf die Bühne.

Er ist charmant, komisch und ein wenig boshaft. Elegant verschmilzt Michael Steinke Comedy und Kabarett und geht zielsicher auf die Lachmuskeln des Publikums los. Ein Komödiant zum Anfassen!

Sie ist ein Publikumsliebling. Alice Hoffmann spielt sich in die Herzen der deutschen Comedy-Fans - sympathisch, hintersinnig, komisch. Ein kabarettistischer Comedy-Glücksfall in der Kittelschürze.

Johannes Scherer ist ein Sprachjongleur. Ein hochbegabter Parodist. Und ein scharfer Beobachter. Für seine Comedy-Programme hat er den Leuten nicht nur gut zugehört, er hat ihnen auch aufs Maul geschaut.

Frieda Braun ist eine ulkige Nudel. Man hört, dass sie aus dem Sauerland kommt. Ihr Alltag spielt auf dem Dorf und besteht vor allem aus höchst absurden Begebenheiten und Charakteren.

Martin Frank gilt als eins der ganz großen Talente der bayerischen Kabarettszene. Der Sechsundzwanzigjährige kommt vom Bauernhof und in seinem aktuellen Programm zieht er deshalb „Vom Land in d‘ Stadt“. Er macht das aufgeweckt und charmant, mit ganz eigenem Stil – und umwerfend komisch.