STAND
Die Sängerin Sarah Jane Scott (Foto: SWR)
Widder sollen energiegeladen, spontan und kämpferisch sein. Wir haben einige Geburtstagskinder im Sternzeichen Widder (21. März bis 20. April) einmal genau unter die Lupe genommenn. Den Anfang macht Sarah Jane Scott: Spontan sind Widder-Frauen angeblich, und sehr impulsiv! Da zieht man schonmal der Liebe wegen spontan von Amerika nach Deutschland. Aber Sarah Jane Scott (*23.3.) wäre kein echter Widder, wenn sie nicht ehrgeizige Pläne gehabt hätte: Sängerin wollte sie schon als Kind werden!
Der Widder liebt Herausforderungen. Sobald ein Ziel erreicht ist, wird angeblich schon das nächste angegangen. Schauen wir uns Olaf Malolepskis (*27.3.) Karriere an: Irgendwoher muss der Über-70-Jährige ja die Power nehmen, immer noch aufzutreten, oder? Und das, obwohl er sich rein finanziell schon längst zur Ruhe setzen könnte. Wir finden es gut. Immer weiter machen, lieber Olaf!
Unkompliziert, begeisterungsfähig, fröhlich – diese Eigenschaften treffen auch auf Matt Stoffers (*11.4.) zu, Ex-Mitglied der Band Feuerherz. Aber auch Willensstärke, Ehrlichkeit und Selbstsicherheit zählen zu den Stärken des Widder-Mannes, welche Matt letztlich auch bei seinem Comming-out zugutekamen. Der Sonnyboy wird zarte 31 Jahre alt. Imago mix1
Der Widdergeborene ist impulsiv, dynamisch und zielstrebig, sagt man. Da fällt einem doch direkt der „König von Mallorca“ ein. Jürgen Drews (*2.4.) blickt auf eine große Karriere zurück und ist – ganz Widder – noch lange nicht am Ende. Jörg Puchmüller
Nicht ganz leicht hatte es Nik P. (*6.4.) in seiner Kindheit und Jugend. Seine Mutter starb früh, er wurde in eine Pflegefamilie gegeben. Vielleicht hat ihm seine Widder-Kämpfernatur geholfen? Er schaffte jedenfalls den Sprung vom Kellner zum Schlagerstar mit viel Einsatz, Leidenschaft und Zielstrebigkeit. Johannes Schuchardt
Für ihre Lieben kämpfen Widderfrauen mit geballter Kraft. Und genau so wirkt das beim Schwesternduo Anita Hofmann (*13.4.) und ihrer Schwester. Die beiden stehen seit ihrer Kindheit unzertrennlich auf der Bühne und meistern jede Krise. Ob wohl Anita als Widder besonders dafür kämpft? Jörg Puchmüller
Der Widder ist nicht umsonst das erste Zeichen im Tierkreis. Es könnte auch das „Hoppla, jetzt komm ich“-Zeichen heißen. Der Widder zieht die Aufmerksamkeit auf sich, er spielt automatisch die erste Geige, die zweite Reihe ist seine Sache nicht. Da wird man als Widder doch am besten Sänger oder Moderator ... oder beides. So hat es Maximilian Arland (*26.3.) gemacht und das war sicher nicht die schlechteste Lebensentscheidung!
Widderfrauen sind angeblich energiegeladen. Widder wollen Dinge voranbringen und kämpfen für ihre Erfolge. Eine, die genau weiß, wie das geht, ist Kristina Bach (*7.4.). Sie ist nicht nur selbst erfolgreiche Sängerin, sie ist außerdem eine renommierte Songschreiberin und hat ein ganz feines Gespür dafür, für wen sie welchen Song scheibt. Und wenn es sogar „Atemlos“ für Helene Fischer ist. Also widdermäßig alles richtig gemacht. Imago imago images / Eibner
Vielseitig und innovativ – auch das soll der Widder sein und wenn man sich diese Vertreterin des Sternzeichens ansieht, dann will man das sofort glauben. Wer auf „elbisch“ singt, sich nach einer Elfenkönigin benennt und dann beim nächsten Album eben mal nach Lateinamerika "springt", hat sich die höchste Widderauszeichnung verdient! Unsere Glückwünsche gehen an Oonagh (*16.4.). Imago imago images / STAR-MEDIA

Mehr Sternzeichen-Galerien

Schlagerstars und ihre Sternzeichen

Hier findet ihr weitere Sternzeichen im Überblick. Klickt rein und erfahrt, welche Schlagerstars typisch für ihr Sternzeichen sind!  mehr...

STAND
AUTOR/IN