Bitte warten...

SENDETERMIN So, 26.5.2019 | 6:00 Uhr | SWR Fernsehen

Mittelamerika: Kuba Valle de Vinales

Wo die Havanna wächst

Knapp 200 Kilometer südwestlich von Havanna, in der Provinz Pinar del Rio, liegt das "Valle de Vinales". Für viele die schönste Landschaft Cubas, auf jeden Fall die eigentümlichste. Neben Mais, Bohnen und den kartoffel-ähnlichen Malangas wird hier vor allem Tabak angebaut.

Heute schlummern die Berge wie träge Riesentiere im Tal. Elefantenrücken nennen die Einheimischen die mogotes auch.

Heute schlummern die Berge wie träge Riesentiere im Tal. Elefantenrücken nennen die Einheimischen die mogotes auch.

Bizarre Kalksteinkegel, mogotes, ragen aus der Ebene. Die stark bewachsenen Felsen waren einst die Säulen eines gewaltigen Höhlensystems, das sich vor 160 Millionen Jahren ausgeformt hatte. Im Lauf der Jahrtausende stürzten die meisten Höhlen auf Grund der starken Kalksteinverwitterung ein. Heute schlummern die Berge wie träge Riesentiere im Tal. Elefantenrücken nennen die Einheimischen die mogotes auch.

Das Valle de Vinales ist Bauernland. Neben Mais, Bohnen und den kartoffel-ähnlichen Malangas wird hier vor allem Tabak angebaut. Es soll der beste Tabak der Welt sein, der hier wächst. Im Gegensatz zu anderen tropischen Pflanzen benötigt Tabak eine fast grenzenlose Zuwendung. Ein kubanisches Sprichwort sagt, "Tabak kannst du nicht einfach pflanzen, den musst du heiraten".

Seit dem 18. Jahrhundert werden Zigarren in Fabriken hergestellt.

Seit dem 18. Jahrhundert werden Zigarren in Fabriken hergestellt...

Seit dem 18. Jahrhundert werden Zigarren in Fabriken hergestellt. Dabei wird den Arbeiterinnen und Arbeitern vorgelesen. Vormittags aus der Tageszeitung und nachmittags aus Romanen. Marken wie "Montecristo" oder "Romeo und Julia" haben ihren Namen aus dieser Tradition. Eine echte Havanna ist reine Handarbeit von der Aussaat bis zur Auslieferung sind fast 100 Arbeitsgänge notwendig.

Der filmische Ausflug in das "Valle de Vinales" zeigt die Mühe der Tabakbauern ebenso wie die Arbeit in der Tabakfabrik und er zeigt ein Tal in dem die Menschen noch mit der Natur leben und nicht gegen sie.

Daten & Fakten

Kulturdenkmal: Tabakanbau, Kalksteinlandschaft
UNESCO-Ernennung: 1999
1717
Spanien sichert sich durch ein Dekret das Monopol für den Tabakhandel auf Kuba,
Gründung der Handelszentrale in Havanna (factoria general),
Bau der ersten Zigarrenfabriken
1817
Aufhebung des Handelsmonopols
1822
Bau des heute ältesten Hauses in Vinales (nach einem Weinberg benannt: span. vina)
1920
Entdeckung der Cueva del India
Flora und Fauna
Anbau von Mais, Bohnen, Malangas, Tabak
Kalksteinhügel (Mogotes) prägen das Landschaftsbild. Sie sind Überreste eines vor 160mio. Jahren entstandenen, später eingestürzten Höhlensystems

Copyrightvermerk für Daten & Fakten
© Chronik Verlag im Bertelsmann Lexikon Verlag GmbH Gütersloh/München 2000 - 2010

Sendung am

So, 26.5.2019 | 6:00 Uhr

SWR Fernsehen

Mehr zum Thema im WWW:

Zurück zur Startseite von:

Sendezeit

3sat
Sonntags:
19.40 Uhr

SWR Fernsehen
Sonntags:
6.00 Uhr
Torii
Gesamtliste - alle Folgen