Bitte warten...
1/1

Mittelamerika: Dominikanische Republik

In Detailansicht öffnen

Santo Domingo - meine Stadt, in der ich begraben sein wollte, du erste und älteste Stadt in der neuen Welt, was haben sie aus dir gemacht, ich kenne dich fast nicht mehr wieder, so groß und verworren und unübersichtlich bis du geworden.

Santo Domingo - meine Stadt, in der ich begraben sein wollte, du erste und älteste Stadt in der neuen Welt, was haben sie aus dir gemacht, ich kenne dich fast nicht mehr wieder, so groß und verworren und unübersichtlich bis du geworden.

Da haben sie mir zu allem Überfluss so ein grässliches Denkmal hingestellt, ein Zwitterding, halb Schwert, halb Schiff. Da drin soll jetzt also mein Leichnam liegen, was noch übrig ist davon.

Im Norden waren wir gelandet, da gab es aber Sümpfe, das war nicht sehr gesund. So schlug man sich nach Süden durch und legte da den Stützpunkt an. Am "Santo Domingo", am Ostersonntag kam man hier an und hatte auch schon den Namen für die Stadt gefunden, Santo Domingo.

Das sieht ja schlimm aus. Grässlich.

Noch schlimmer als die primitiven Hütten der Eingeborenen, als wir hier ankamen. So will ich meine Stadt nicht sehen.

Nach meinem Tod wurde mein Sohn Diego mein Nachfolger als Vizekönig. Er baute sich einen Palast, den prächtigsten in ganz Amerika.

So lebte man damals in der Kolonie. So ungefähr. Ein wenig steif und unbequem. Aber fast so wie zu Hause.

Die wirklich wichtigen Leute lebten bescheidener. Die Häuser stammen noch aus meiner Zeit, ich meine, die sind schon alle vor 1507 errichtet worden.

Wo jetzt die Tauben wohnen, war einmal ein Hospital, ein Krankenhaus. Und groß war das. Für 700 Kranke war hier Platz. Es war überhaupt das erste Hospital in der Neuen Welt.

Ohne die Kirche lief gar nichts. Selbst die Ruinen zeugen von ihrer Macht, ihrem Einfluß. Eine Klosterkirche, vor 300 Jahren durch ein Erdbeben zerstört.

Für das Andere sorgten so Leute wie ich. Und natürlich ging da die Kirche nicht leer aus. Sieht man ja. Überall. Selbst im Zerfall.

Das ist die Rosenkranzkapelle im Dominikanerkloster.

Mehr zum Thema im SWR: