Bitte warten...

SENDETERMIN So, 27.1.2019 | 6:00 Uhr | SWR Fernsehen

Asien: Laos Luang Prabang

Alte Königsstadt am Mekong

Tief in den Bergen von Laos, am Ufer des Mekong, im Grün des Dschungels versunken, liegt Luang Prabang. Luang Prabang war die Hauptstadt von Lane Xang, dem mächtigen Reich der 'ein Millionen Elefanten', und über Jahrhunderte Sitz der Könige von Laos.

Die Ordinationshalle Wat Xieng Thong

Ordinationshalle Wat Xieng Thong

Bis heute ist Luang Prabang Zentrum des laotischen Buddhismus. Noch immer bestimmt die Religion den Rhythmus der Stadt, sind die Pagoden das Herz der Nachbarschaften und machen sich jeden Morgen, noch vor Sonnenaufgang, die Mönche und Novizen auf den Weg, um von den Gläubigen das Essen für den Tag zu erbitten.

Nagas: Drachenähnliche Wesen vor einem Tempel

Nagas: Drachenähnliche Wesen

Lange war Luang Prabang isoliert, lag abgelegen hinter dem Bambusvorhang des kommunistischen Indochina. Die Zeit, das tropische Klima, die Feuchtigkeit, haben ihre Spuren hinterlassen. Manche der alten Holzbauten verfallen. Seit sich Laos öffnet und Luang Prabang zum Weltkulturerbe erklärt wurde, wird mit ausländischer Hilfe restauriert. Immer mehr Touristen besuchen die Stadt. Doch noch lebt Luang Prabang, wie es immer gelebt hat - im sanften Rhythmus der Religion, ruhig, fast gemächlich fließt die Zeit, in der alten Königsstadt am Mekong.

Daten & Fakten

Kulturdenkmal: Stadt mit Königspalast, zahlreichen Tempeln und buddhistischen Klöstern
UNESCO-Ernennung: 1995
1353
Gründung des Reiches Lane Xang (»Land der Millionen Elefanten«)
um 1353-73
unter Fa Ngum Reichseinigung zum »Land der Millionen Elefanten«, Hauptstadt Luang Prabang
seit 1356
wegen der Phra Bang, einer verehrungswürdigen Buddhastatue, Wallfahrtsort
1563
Verlegung der Hauptstadt nach Vientiane
1707
Zerfall des Reiches in drei Teilstaaten, Luang Prabang, Vientiane und Champassak
1887
Zerstörung aller Holzbauten durch einen Großbrand
1893
französisches Protektorat und Eingliederung in das Generalgouvernement Indochina
1904-09
Bau des Königspalastes
1945
Unabhängigkeit unter Prinz Phetsarath
1958
Sturz von Souvanna Phouma und nachfolgend Bürgerkrieg
1975
Abschaffung der Monarchie und Ausrufung der Laotischen Demokratischen Volksrepublik
1994
Luang Prabang unter Denkmalschutz gestellt

Copyrightvermerk für Daten & Fakten
© Chronik Verlag im Bertelsmann Lexikon Verlag GmbH Gütersloh/München 2000 - 2010