Bitte warten...

SENDETERMIN Do, 29.10.2015 | 7:35 Uhr | SWR Fernsehen

Südamerika: Uruguay Colonia del Sacramento

Endlich Frieden am Rio de la Plata

Colonia del Sacramento, einst von Portugiesen gegründet, ist die älteste europäische Siedlung auf dem Gebiet des heutigen Uruguay.

Weiße Glockentürme der Basilika

Weiße Glockentürme der Basilika

Ihre strategisch günstige Lage in der Bucht des Rio de la Plata führte zu ständigen Territorialstreitigkeiten zwischen Spanien und Portugal, zu Belagerungen und Zerstörungen der Stadt. Erst 1828, mit der Gründung der unabhängigen Republik Uruguay, endete der Streit der Kolonialmächte.

Architektur der Kolonialzeit

Iglesia Matriz, die älteste Kirche Uruguays

Iglesia Matriz, die älteste Kirche Uruguays

Die Altstadt, mit geduckten Kolonialhäusern, schmiedeeisernen Gittern, ruhigen Plätzen und viel Grün vermittelt an jeder Ecke den Charme einer Miniaturstadt aus der Kolonialzeit. Die zum Teil gut erhaltenen Bastionen San Miguel, San Pedro und Santa Rita sind ebenso Zeugnisse der Vergangenheit wie die Reste der Stadtmauer. Als kulturhistorische Besonderheit gilt die, aus dem 17. Jahrhundert stammende Kathedrale, die älteste Kirche Uruguays.

Festung gegen die Spanier

Colonia del Sacramento wurde in den letzten Tagen des Januar 1680 durch Don Manuel Lobo, Gouverneur von Rio de Janeiro, im Auftrage des Prinzregenten Pedro II. von Portugal, gegründet. Pedro II. wollte an der Küste des Rio de la Plata einen Brückenkopf zur Verteidigung seines Reiches anlegen lassen.

Don Fernando Cardani, ein uruguayischer Schauspieler mit Wurzeln in Italien, lebt heute im Weltkulturerbe Colonia del Sacramento. Er führt das "Schätze der Welt" - Team durch seine Stadt und lässt dabei die wechselvolle Geschichte Revue passieren.

Bildergalerie

1/1

Südamerika: Uruguay

In Detailansicht öffnen

Iglesia Matriz, die älteste Kirche Uruguays

Iglesia Matriz, die älteste Kirche Uruguays

Straßenszene aus Colonia del Sacramento

Pflastersteinstraße in Colonia del Sacramento: Sie ist die älteste Stadt Uruguays. 1680 wurde sie von Don Manuel Lobo gegründet, ihre Wurzeln sind portugiesisch.

Weiße Glockentürme der Basilika

Leuchtturm am Rio de la Plata. Der Rio de la Plata ist kein Fluss sondern das Mündungsdelta des Paraná und des Uruguay.

Ein Baum wächst mitten aus einem alten Auto heraus

Orange-blauer Kutter im Hafen

Straße zum Meer

Daten & Fakten

Kulturdenkmal: Colonia del Sacramento
UNESCO-Ernennung: 1995
1516
Erste Eroberung des Landstriches am Río de la Plata durch die Spanier.
1524
Erste ständige Ansiedlung: Soriano am Rio Negro. Beginn der ständigen Auseinandersetzungen zwischen Portugal und Spanien, da beide Länder das Gebiet beanspruchen.
1680
Gründung der Stadt durch die Portugiesen. Im gleichen Jahr wurde es von den Spaniern besetzt.
1681
Rückgabe der Stadt an Portugal mit der Hoffnung auf weitere Verhandlungen, die jedoch scheiterten. Wechselhafte Besitzansprüche zwischen Portugal und Spanien
1713
Durch den Vertrag von Utrecht Rückgabe der Stadt von Spanien an Portugal. Die Stadt entwickelte sich zu einem Mittelpunkt des portugiesischen und englischen Schmuggels mit spanischen Besitztümern. In der Folge erlebte colonia del Sacramento auch Aufschwung im Handel und eine kulturelle Blüte.
1726
Gründung der Stadt Montevideo
1762
Spanien tritt in den Siebenjährigen Krieg (1756 bis 1763) ein, in dem Portugal auf der anderen Seite kämpft. Im Verlauf der Auseinandersetzungen wird Colonia von den Spaniern unter Pedro de Cevallos besetzt, im Gegenzug von Portugals Allianzpartner Großbritannien bombardiert und ein britisches Schiff versenkt.
1763
Der Siebenjährige Krieg endet und Colonia wird im Vertrag von Paris Portugal zugesprochen.
1777
Pedro de Cevallos, inzwischen Vizekönig im kürzlich gegründeten Vizekönigreich Rio de la Plata besetzt Colonia erneut und im selben Jahr wird der Vertrag von San Ildefonso geschlossen, der Colonia endgültig den Spaniern zuschreibt, Portugal dafür aber besetzte Gebiete im Süden Brasiliens zurückerhält.
1807
Besetzung durch Großbritannien. Gleichzeitig Entwicklung der Unabhängigkeitsbewegung - der spätere Nationalheld José Gervasio Artigas und in der revolución de Mayo übernimmt seine Gruppe das Kommando über die Stadt.
1811 bis 1828
Erneut häufiger Machtwechsel - Spanien, Portugal, Argentinien, Brasilien.
25.August 1825
Ausrufung der Republik Uruguay.
27.August 1828
Unterzeichnung des Friedens von Rio de Janeiro, in welchem auch die Unabhängigkeit Uruguays anerkannt wird.

Copyrightvermerk für Daten & Fakten
© Chronik Verlag im Bertelsmann Lexikon Verlag GmbH Gütersloh/München 2000 - 2010


Sendung vom

Do, 29.10.2015 | 7:35 Uhr

SWR Fernsehen

Zurück zur Startseite von:

Sendezeit

3sat
Sonntags:
19.40 Uhr

SWR Fernsehen
Sonntags:
6.00 Uhr
Torii
Gesamtliste - alle Folgen