Bitte warten...

Das Wattenmeer, Deutschland-Niederlande, Folge 384

Ein Spiegel des Himmels

14:53 min

Die Hälfte der Zeit ist es nicht da, auch deswegen gehört es zu den Schätzen des Weltnaturerbes: Das Wattenmeer. Ebbe und Flut. Zweimal täglich zieht sich das Wasser an den Nordseeküsten zurück und gibt den flachen Meeresgrund frei. Eine weite graue Fläche, durch die sich schmale Flüsse winden, den Prielen, die im Sonnenlicht wie flüssiges Silber leuchtend. Dieses Naturdenkmal umschließt die Küsten Hollands, Niedersachsens und Schleswig-Holsteins. Da der Meeresboden eines Wattenmeeres nur ein geringes Gefälle hat, wirken sich hier die Gezeiten stärker aus. Bei Niedrigwasser fallen große Teile trocken und ein Watt entsteht. Innerhalb dieses sensiblen Lebensraums befinden sich Sandbänke, Seegras-Wiesen, Muschelgärten, Salzwiesen, Dünen, Prielen und Trichtermündungen. Das Wattenmeer bietet 2,300 Pflanzen- und Tierarten, die sich an die extremen Bedingungen auf oft außergewöhnliche Weise angepasst haben, einen Lebensraum.

Zurück zur Startseite von:

Sendezeit

3sat
Sonntags:
19.40 Uhr

SWR Fernsehen
Sonntags:
6.00 Uhr
Torii
Gesamtliste - alle Folgen