STAND

Zutaten:

Für die Quinoa:
75 g bunte Quinoa
30 g Pinienkerne
3 Stängel glatte Petersilie
2 Stängel Thymian
1 EL Olivenöl
Salz
Schwarzer Pfeffer
Für den Lauch:
1 Stange Lauch
1 Knoblauchzehe
3 getrocknete Tomatenfilets, in Öl eingelegt, abgetropft
1 TL Butter
1 EL Crème fraîche
75 ml Gemüsefond
1 Döschen Safranfäden (0,1 g)
1 Muskatnuss, zum Reiben
Salz
Für den Fenchel:
1 Fenchelknolle
1-2 TL Honig
75 ml Weißwein
1 EL Olivenöl
Salz
Schwarzer Pfeffer
Für den Lachs:
2 Lachsfilets á 200 g, ohne Haut
4 Scheiben Parmaschinken
4 Stängel Thymian
½ unbehandelte Zitrone
1 EL Olivenöl
Salz
Schwarzer Pfeffer


Ummanteltes Lachsfilet mit gegrilltem Fenchel, cremigem Lauch und gerösteter Quinoa aus der Sendung "Tellertausch" (Foto: SWR, SWR - Markus Hildebrand)
Ummanteltes Lachsfilet mit gegrilltem Fenchel, cremigem Lauch und gerösteter Quinoa SWR - Markus Hildebrand

Die Quinoa in einem Sieb gründlich abspülen. Mit 200 ml Wasser, Thymian und einer Prise Salz zum Kochen bringen. Abgedeckt auf mittlerer Temperatur etwa 20 Minuten köcheln lassen.

Den Lauch putzen, längs aufschneiden und gründlich waschen. Die Hälften schräg in 1 cm breite Streifen schneiden. Den Knoblauch abziehen und hacken. Die getrockneten Tomaten hacken. Die Butter in einer Pfanne erhitzen. Lauch, Safran und Knoblauch darin anschwitzen. Den Gemüsefond angießen, mit Salz und frisch geriebener Muskatnuss würzen und 2-3 Minuten offen köcheln lassen. Getrocknete Tomaten und Crème fraîche unterrühren und abgedeckt beiseitestellen.

Den Fenchel putzen, waschen und der Länge nach samt Strunk in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben mit Olivenöl und einer Prise Salz marinieren. Eine Grillpfanne erhitzen und die Scheiben darin von jeder Seite etwa 2 Minuten grillen. Den Honig darüber träufeln und mit dem Weißwein ablöschen. Die Flüssigkeit einkochen lassen und den Fenchel darin glasieren. Mit Pfeffer würzen.

Für den Fisch die Zitrone heiß waschen, trockentupfen und die Schale fein abreiben. Den Thymian abbrausen und die Blätter abzupfen. Den Lachs trockentupfen und jedes Filet einmal halbieren. Mit Salz und Pfeffer würzen und Zitronenschale sowie Thymian darüber streuen. Den Parmaschinken um die Würfel wickeln. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Die Lachspäckchen darin bei mittlerer Temperatur von jeder Seite 2-3 Minuten braten.

Währenddessen in einer zweiten Pfanne das Olivenöl für die Quinoa erhitzen. Die Pinienkerne hacken und zusammen mit der gut abgetropften Quinoa in heißem Olivenöl 3-4 Minuten anbraten. Die Petersilie abbrausen, trockentupfen, die Blätter abzupfen und hacken. Unter die Körner mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Anrichten den Lachs auf Tellern verteilen. Den Fenchel darauflegen. Den Lauch um den Fisch verteilen und die Quinoa dazugeben.

Kochzeit: 35 Minuten

STAND
AUTOR/IN