Bitte warten...

Rezept aus der Sendung "Tellertausch" Zwiebelkuchen mit Apfel-Chutney und Ziegenkäsepralinen im Kartoffelstroh

Rezept für 2 Personen

Einkaufsliste:

Für den Zwiebelkuchen:
1 Gemüsezwiebel
2 Stängel Thymian
75 g Weizenmehl + mehr zum Bearbeiten
30 g Butter
30 g Magerquark
1 EL Crème fraîche
1 Eigelb (Gr. S)
25 g Butter
1 Msp. gemahlene Nelken
Salz
Schwarzer Pfeffer

Für das Apfel-Chutney:
2 Schalotten
1 Boskoop-Apfel
1 Stück Ingwer (2 cm)
50 ml Weißwein
1 EL Honig
½ Zimtstange
½ TL Kurkuma
Salz
Schwarzer Pfeffer

Für die Ziegenkäsepralinen:
1 große festkochende Kartoffel
½ Zitrone
150 g fester Ziegenfrischkäse
neutrales Pflanzenöl zum Frittieren
Cayennepfeffer
Salz

Außerdem:
50 g Feldsalat
¼ Zitrone
2 TL Walnussöl
Salz

Zubereitung:

Für den Teig das Mehl mit Butter, Magerquark, 2 Prisen Salz und dem Eigelb zu einem glatten Teig verkneten. Zu einem flachen Ziegel formen und abgedeckt kaltstellen.

Für die Füllung die Zwiebel abziehen und in Streifen schneiden. Den Thymian waschen und die Blätter abzupfen. Zwiebelstreifen und Thymian in der Butter goldbraun braten. Den Teig halbieren und auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche auf etwa 15 cm kreisrund ausrollen. Die Zwiebeln mit Salz, Pfeffer und gemahlenen Nelken würzen und die Crème fraîche unterrühren. Die Masse auf den beiden Böden verteilen. Einen 2 cm breiten Rand freilassen und diesen nach innen über die Zwiebelmasse klappen. Mit einem Kuchenheber auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Im vorgeheizten Backofen 15 Minuten backen.

Für das Chutney den Apfel waschen, halbieren, entkernen und schälen. Die Hälften klein würfeln. Die Schalotten abziehen, den Ingwer schälen. Beides fein würfeln. Apfel, Schalotten und Ingwer in heißem Honig anschwitzen. Zimt, Kurkuma, etwas Salz und Pfeffer zugeben und mit dem Weißwein aufgießen. Unter gelegentlichem Rühren etwa 5 Minuten weichkochen. Beiseitestellen und abkühlen lassen.

Den Ziegenkäse in einer Schüssel mit einer Gabel geschmeidig rühren. Mit einem Spritzer Zitronensaft, 1-2 Prisen Cayenne und etwas Salz würzig abschmecken. Die Masse portionsweise zu Kugeln formen, auf einen kleinen Teller legen und abgedeckt kaltstellen. Inzwischen die Kartoffel waschen, schälen und in dünne Streifen hobeln. Die Kartoffelstreifen in einer Schüssel in kaltem Wasser waschen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Etwa 3 cm hoch Pflanzenöl in einen kleinen Topf füllen und auf 160-170 Grad erhitzen. Die Kartoffelstreifen portionsweise in heißem Fett goldbraun und knusprig ausbacken. Mit einer Schaumkelle herausheben und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Den Feldsalat mit Walnussöl, einem Spritzer Zitronensaft und einer Prise Salz marinieren.

Zum Anrichten die Zwiebelkuchen auf Tellern verteilen. Das Chutney mit zwei Teelöffeln zu Nocken formen und anlegen. Das Kartoffelstroh etwas zerbröseln und die Ziegenkäsebällchen darin wälzen. Feldsalat und Ziegenkäsebällchen mit dem Zwiebelkuchen anrichten.

Kochzeit: 35 Minuten