Bitte warten...

Rezept aus der Sendung "Tellertausch" Dreierlei vom Blumenkohl mit pochiertem Ei

Rezept für 2 Personen

Einkaufsliste:

Für das Linsendressing:
50 g gelbe Linsen
75 g feine Salatblätter
1 TL Honig
1 TL Senf
2 EL Weißweinessig
2 EL Olivenöl
Salz


Für das Blumenkohlcurry:
1 kleiner Blumenkohl
100 g Kichererbsen
1 Stück Kurkuma (1 cm)
1 Stück Ingwer (2 cm)
1 Knoblauchzehe
½ kleine Chilischote
150 ml Kokosmilch
150 ml Gemüsefond
1 TL Koriandersamen
2 Pimentkörner
1 Kardamomkapsel
1 EL Olivenöl
Salz
Schwarzer Pfeffer

Für das Blumenkohlküchlein:
100 g Ricotta
20 g Parmesan, fein gerieben
15 g Räuchertofu
1 Eigelb
1 TL Speisestärke
1 Sternanis
Butter, zum Ausstreichen der Förmchen
Salz
Schwarzer Pfeffer

Für den gebackenen Blumenkohl:
1 kleiner Blumenkohl (etwa 300 g)
150 g Kichererbsenmehl
50 g Mehl
1 Msp. Backpulver
½ TL Paprikapulver
½ TL gemahlene Kurkuma
½ TL gemahlener Kreuzkümmel
400 ml neutrales Pflanzenöl
Salz

Für das pochierte Ei:
2 Eier
3-4 EL Essig
Salz


Zubereitung:

Für das Dressing die Linsen in einem Sieb abspülen und in 250 ml Wasser 10 Minuten weichkochen.

Die beiden Blumenkohlköpfe putzen, waschen und in Röschen teilen. Den Strunk putzen und schälen und 175 g davon kleinschneiden. In etwas Wasser mit einer Prise Salz und Sternanis weichkochen. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze (180 Grad Umluft) vorheizen.

Für das Curry die Kurkuma und den Ingwer schälen und hacken. Den Knoblauch abziehen, die Chilischote putzen und entkernen. Kurkuma, Ingwer, Knoblauch und Chili mit den Gewürzen im Mörser zu einer Paste verreiben. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Currypaste darin anschwitzen. Die Hälfte der Blumenkohlröschen und die Kichererbsen zugeben und ebenfalls kurz anschwitzen. Mit Kokosmilch und Gemüsefond aufgießen und zum Kochen bringen. Mit Salz und Pfeffer würzen und abgedeckt bei mittlerer Temperatur 5-8 Minuten köcheln lassen.

Für das Küchlein die Förmchen mit Butter ausstreichen. Den Blumenkohlstrunk abgießen und in einen Multizerkleinerer geben. Eigelb, Ricotta, Parmesan, Räuchertofu und Speisestärke zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und fein pürieren. In die beiden Förmchen füllen und im vorgeheizten Backofen 20 Minuten garen.

Für den Backteig das Kichererbsenmehl mit Paprika, Kurkuma, Kreuzkümmel, Backpulver und ½ TL Salz in einer Schüssel mischen. 100 ml Wasser und 2-3 Eiswürfel zugeben und verrühren. In einem Topf 4-5 cm hoch Pflanzenöl auf 160-170 Grad erhitzen. Die Blumenkohlröschen in Mehl wenden, das überschüssige Mehl gut abschütteln. Die Röschen portionsweise im Backteig wenden, kurz abtropfen lassen und in das heiße Fett geben. Etwa 5 Minuten goldbraun und knusprig ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Für das Linsendressing die Linsen abgießen und mit Weißweinessig, Olivenöl, Honig, Senf und etwas Salz verrühren.

In einem hohen Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen, Essig und 1 TL Salz zugeben. Die Eier aufschlagen und einzeln in eine Kelle geben. Ins siedende Wasser gleiten lassen. Das Eiweiß um das Eigelb legen und die beiden Eier etwa 4-5 Minuten garen.

Zum Anrichten das Curry in Schalen geben. Die Salatblätter verteilen und mit dem Linsendressing beträufeln. Das Küchlein aus den Schalen stürzen und dazu setzen. Die gebackenen Blumenkohlröschen und das pochierte Ei dazulegen.

Kochzeit: 35 Minuten