Bitte warten...

Oma kocht am besten Gemischter Braten mit böhmischen Semmelknödeln und Blaukraut

Einkaufsliste:

Für den Braten:

600 g Schweinefleisch
600 g Rindfleisch
Öl zum Anbraten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Brühe
1 Karotte
1 Stück Sellerieknolle

Gemischter Braten mit böhmischen Semmelknödeln und Blaukraut

Gemischter Braten mit böhmischen Semmelknödeln und Blaukraut

Für die böhmischen Semmelknödel:

300 g Mehl
½ Päckchen Backpulver
1 großes Ei
1-2 Tassen Milch
1 Prise Salz
3-5 Brötchen vom Vortag

Für den Blaukrautsalat / das Rotkraut:

1 Kopf Blaukraut
1 Zwiebel
3 – 4 Esslöffel Essig
Salz, Pfeffer, ein Spritzer Maggi
2 EL Öl

Zubereitung:

Der Braten:

Fleisch waschen und mit Küchenpapier trockentupfen. Salzen und mit Paprikapulver einreiben. Öl in einem Bräter erhitzen. Dann das Fleisch von allen Seiten sehr braun anbraten. Fleisch herausnehmen und warmstellen.

Das Gemüse schneiden und im Bräter anbraten. Tomatenmark oder eine frische Tomate dazugeben und kräftig braun werden lassen. Entweder mit Fond oder Brühe aufgießen. Das Fleisch in den Bräter geben und bei 180 Grad 1 ½ bis 2 Stunden mit geschlossenem Deckel schmoren lassen. Fleisch mehrmals wenden. Je nach gewünschter Soßenmenge mehr oder weniger Wasser zugeben.
Fleisch herausnehmen und warmstellen. Die Soße durch ein Sieb gießen, mit Speisestärke oder Mehl andicken und nochmals gut durchköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Alternativ: Das Gemüse mit dem Stabmixer pürieren und nur bei Bedarf etwas andicken. Je nach Gemüsemenge ist das gar nicht notwendig.

Fleisch in Scheiben schneiden und mit der Soße servieren.

Die Böhmischen Semmelknödel:

In eine große Schüssel Milch, Ei, eine Prise Salz, Mehl und Backpulver geben. Mit dem Kochlöffel so lange rühren, bis ein glatter Teig entsteht. Die Brötchen in kleine Würfel schneiden und unter die Teigmasse heben.

Einen großen Topf mit reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Anschließend auf kleine Flamme herunterdrehen, so dass das Wasser leicht köchelt. Die Hände in kaltes Wasser tauchen und einen länglichen Knödel formen. Darauf achten, dass alle Poren geschlossen sind und kein Wasser eindringen kann.

Immer die Hände gut nass machen und über die Knödel streichen. Die Knödel in das kochende Wasser legen und 30 bis 40 Minuten leicht köcheln lassen.Kloß herausnehmen, in ca. 3 cm dicke Scheiben schneiden und dann servieren.

Der Blaukrautsalat:

Die äußeren Blätter vom Blaukraut entfernen dann den Strunk herausschneiden. Das Blaukraut fein hobeln. Danach gleich Essig und Salz dazugeben und verrühren, damit das Blaukraut seine schöne Farbe behält. Die Zwiebel sehr fein schneiden und zum Blaukraut dazugeben. Dann Salz, Pfeffer, Sonnenblumenöl und einen Spritzer Maggi dazugeben.