Bitte warten...

Genuss ganz nah Schnitzel vom Hirsch mit Kartoffelknödeln

Einkaufsliste:

Für das Schnitzel:

500g Hirschoberschale
3 Eier
200g Panko (siehe unten)
150g Haselnusskerne (fein gehackt)
Salz/Pfeffer
Butterschmalz
Mehl

Für den Knödelteig:

1 kg vorgekochte mehlige Kartoffeln vom Vortag
100g Kartoffelmehl
80g Weizenmehl
7 Eigelb
50ml zerlassene Butter
gehackte Petersilie ( je nach Geschmack)

Für die Füllung:

1 Schalotte
100g Dörrobst grob gewürfelt
weißer Portwein
Salz, Pfeffer
Butter

Zubereitung:

Das Schnitzel:

Die Haselnusskerne hacken und mit dem Panko mischen.

Panko ist Paniermehl aus der asiatischen Küche. Es enthält nur die weißen Anteile des Brotes, nicht die Kruste und ist deshalb heller. Man bekommt es in gut sortierten Supermärkten.

Die Hirschoberschale in acht gleich große Scheiben schneiden. Die Scheiben anschließend mit einem Fleischklopfer plattieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. In Mehl wenden, durch das geschlagene Ei ziehen und mit der Panko-Haselnussmischung panieren. Die Schnitzel im Butterschmalz goldbraun braten.

Der Knödelteig:

Die Kartoffeln am Vortag kochen und über Nacht durchkühlen lassen. Dann mit einer Kartoffelpresse pressen und die Eigelbe untermengen. Mehl, Kartoffelmehl, zerlassene Butter, Petersilie und Gewürze unterheben und alles zu einer homogenen Masse verkneten.

Die Füllung:

Schalotte in feine Würfel schneiden und zusammen mit grob gehacktem Dörrobst in Butter anschwitzen. Einen großzügigen Schuss Portwein zugeben und bei mittlerer Hitze einreduzieren lassen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Knödelteig in Kugeln formen und in der Mitte eine Mulde formen, mit der erkalteten Füllung füllen und die Mulde dann wieder verschließen.

Im siedendes Salzwasser geben.

Die Knödel sind fertig wenn diese an der Wasseroberfläche schwimmen.