STAND
KOCH/KÖCHIN

Zutaten:

Für den Hefeteig:
400 g Mehl
1/3 Würfel Hefe
2 TL Salz
1 TL Zucker
2 EL Öl (möglichst neutral im Geschmack)
250 ml lauwarmes Wasser
Für den Belag:
200 g Schmand
1 Ei
40 g Mehl
1 Zwiebel
150-200 g Speckwürfel
Schnittlauch (kleingeschnitten)
Kümmel


Mehrere schwäbische Flammkuchen (Deie) nebeneinander (Foto: SWR, dpa Bildfunk -)
dpa Bildfunk -

Aus den Zutaten für den Hefeteig einen Hefeteig herstellen. Den Teig auf einem Blech (30 x 40 cm) ausrollen.

Die Zwiebel in Würfel oder Ringe schneiden. Wer Zwiebeln nicht mag, kann stattdessen fein geschnittenes Filderkraut (Weißkohl) verwenden. Die kleingeschnittene Zwiebel kann vorher gerne auch in Öl angebraten werden. Dann Schmand, Ei, Mehl und Zwiebel zu einer sämigen Masse verrühren. Die Masse auf dem Teig verstreichen, danach darauf die Speckwürfel verteilen. Mit Kümmel würzen. Backofen auf 200 ° C vorheizen und mit Ober-/Unterhitze etwa 20 Minuten backen.

Nach dem Backen mit reichlich Schnittlauch bestreuen.

Tipp: Die Deie muss nicht unbedingt auf einem großen Blech gebacken werden. Wer runde Küchlein möchte, nimmt einfach ein kleineres, rundes Kuchenblech.

STAND
KOCH/KÖCHIN