Bitte warten...

SENDETERMIN Di, 10.4.2018 | 21:45 Uhr | Das Erste

Wohnraum in Deutschland Bezahlbarer Wohnraum - politisch gewollt, aber schwer umsetzbar

Wohnungsnot ist ein Massenphänomen, besonders in Ballungsräumen. Städte und Kommunen versuchen verzweifelt, der Wohnungsknappheit durch Bauprojekte zu begegnen. REPORT MAINZ hat bundesweit recherchiert und ist für den Zeitraum der letzten drei Jahre auf 63 Bauprojekte gestoßen, bei denen Bürgerinitiativen versuchten, die Projekte zu stoppen.

Bei einem Drittel davon, führten die Widerstände zu Bauverzögerungen von mindestens einem Jahr. Die Hälfte dieser Projekte wiederum wurde entweder abgespeckt oder ganz abgebrochen. REPORT MAINZ zeigt an den Beispielen in Hamburg, Freiburg und Berlin, wie die Auseinandersetzungen vor Ort ausgetragen werden und welche Folgen die anhaltende Wohnungsnot für Betroffene hat.

Die Bundesregierung hat das Problem erkannt und im Koalitionsvertrag eine "Wohnraumoffensive" angekündigt. Darin enthalten das Ziel: Den Bau von 1.5 Millionen Wohnungen und ein "Bündnis für bezahlbaren Wohnraum". Experten sagen: Das wird nicht reichen.