Bitte warten...

SENDETERMIN Di, 24.1.2012 | 21:45 Uhr | Das Erste

Wie in Krankenhäusern Patienten gefährdet werden Pfusch in der Notaufnahme

Chaotische Zustände, zu wenig Ärzte, stundenlanges Warten – viele Patienten berichten von schlechten Zuständen in den Notaufnahmen deutscher Kliniken. Auch Jennifer Winterfeldt aus Berlin hat diese Erfahrung gemacht. Trotz starker Schmerzen wird sie einfach wieder nach Hause geschickt – und das von gleich zwei Notaufnahmen. Dass sie eine lebensgefährliche Lungenembolie hat, erkennt dort keiner.

Experten halten Deutschland in Sachen Notaufnahmen sogar für ein "Entwicklungsland", sprechen von kritischen Versorgungssituationen, die die Sicherheit der Patienten gefährden. Sie fordern deshalb spezielle Fachärzte für Notfallmedizin, wie es sie in vielen Ländern Europas bereits gibt. Doch die Bundesärztekammer will davon nichts wissen.

7:14 min | Di, 24.1.2012 | 21:45 Uhr | Das Erste

Mehr Info

Wie in Krankenhäusern Patienten gefährdet werden

Autorengespräch: Pfusch in der Notaufnahme

Viele Patienten machen in den Notaufnahmen deutscher Kliniken schlechte Erfahrungen. Wie kann das sein? Moderator Fritz Frey im Gespräch mit den Autoren Claudia Butter und Eric Beres zum Thema.

2:02 min | Di, 24.1.2012 | 21:45 Uhr | Das Erste

Mehr Info

REPORT MAINZ fragt Klaus-Peter Hermes

REPORT MAINZ fragt Klaus-Peter Hermes. Der Leiter der Notaufnahme des Klinikums Bremen-Mitte ist einer der wenigen Mediziner, die offen über die Zustände und den Personalmangel in den Notaufnahmen sprechen.