Bitte warten...

SENDETERMIN Di, 28.7.2020 | 21:48 Uhr | Das Erste

Stiller Tod Wie Corona das Sterben vieler Innenstädte beschleunigt

Karstadt/Kaufhof schließen Filialen in mehr als 60 Städten in Deutschland: Diese Nachricht mitten in der Corona-Krise ist für viele Einkaufsmeilen ein Schlag, der kaum zu verkraften sein wird.

REPORT MAINZ recherchiert in Einkaufsstraßen und findet viele Leerstände, verzweifelte Händler und unzufriedene Kunden. Immobilien mit mehreren tausend Quadratmetern stehen jahrelang mitten in Einkaufsstraßen leer. In der Nachbarschaft führt das zu Verwahrlosung. Viele Kommunen sind mit dem Strukturwandel ihrer Innenstädte überfordert und tun zu wenig.

Zukunftsforscher Klaus Burmeister befürchtet, dass tote Innenstädte den Niedergang der ganzen Stadt einläuten können. Handelsexperte Boris Hedde urteilt, viele Städte hätten zu lange abgewartet und zu wenig getan. Betroffen seien vor allem die kleinen und mittleren Städte.

Dabei findet REPORT MAINZ Beispiele, wo Einkaufsstraßen gerettet wurden und mit viel Engagement von Händlern und Immobilieneigentümern für Besucher attraktiv geblieben sind.

2:44 min | Di, 28.7.2020 | 21:48 Uhr | Das Erste

Mehr Info

REPORT MAINZ fragt Prof. Steffen de Rudder

Prof. Steffen de Rudder, Städtebauer der Bauhaus-Universität Weimar, sagt, dass durch Corona die Verödung der Innenstädte beschleunigt wird. Seine Kritik ist, dass die Politik mehr Geld bereitstellen müsse.

3:08 min | Di, 28.7.2020 | 21:48 Uhr | Das Erste

Mehr Info

REPORT MAINZ fragt Stefan Genth

Stefan Genth, Geschäftsführer des Handelsverbands Deutschland, sagt, dass Corona schwere Folgen für die deutschen Innenstädte hat. Er fordert Bund und Kommunen dringend auf, in die Innenstädte zu investieren.

aus der Sendung vom

Di, 28.7.2020 | 21:48 Uhr

Das Erste