Bitte warten...

SENDETERMIN Di, 24.11.2015 | 21:45 Uhr | Das Erste

Viele fallen durchs Raster Armutsrisiko Berufsunfähigkeit

Es ist eine schon fast in Vergessenheit geratene politische Entscheidung: 2001 hat der damalige SPD-Arbeitsminister Walter Riester, die Absicherung gegen Berufsunfähigkeit aus der Rentenversicherung gestrichen. Doch die Absicherung mit privaten Berufsunfähigkeitsversicherungen funktioniert häufig nicht.

Es trifft vor allem Menschen, die es am dringendsten brauchen würden. Menschen in sogenannten "Risikoberufen" wie Dachdecker, Maurer oder Krankenschwestern. Sie werden  von den Versicherern ebenso wie Menschen mit Vorerkrankungen systematisch aussortiert. Und auch die, die eine Versicherung erhalten haben, gehen im Ernstfall häufig leer aus. Experten schätzen, dass nur 70 Prozent derjenigen, die eine Leistung beantragen, diese am Ende auch erhalten. Verbraucherschützer und Wissenschaftler fordern jetzt: Die Absicherung muss wieder eine gesetzliche Leistung werden.

6:53 min | Di, 24.11.2015 | 21:45 Uhr | Das Erste

Mehr Info

Viele fallen durchs Raster

Autorengespräch: Armutsrisiko Berufsunfähigkeit

Fritz Frey im Gespräch mit Oliver Heinsch