Bitte warten...

Monika Anthes, Chefin vom Dienst, Jahrgang 1972

ausdauernd

Im Sport wäre der Marathon ihre Disziplin. Sie hat einen langen Atem und ein großes Herz für Menschen und Tiere. Sie gibt nicht auf, wenn Sie glaubt auf der richtigen Spur zu sein. So gelingen Recherchen, wie die zum Fall Gustl Mollath aber auch die beharrlichen Berichterstattung über Tierquälereien im Geflügelkonzern Wiesenhof oder im Imperium von Ferkelproduzent Adrian Straathof.

Monika Anthes

Monika Anthes

Monika Anthes studierte Publizistik und Politikwissenschaft in Mainz und Leicester (Great Britain). Bereits während des Studiums arbeitete sie als Reporterin für verschiedene SWF Fernsehmagazine. Nach Abschluss des Studiums ging Monika Anthes 1999 in die Wirtschaftsredaktion Fernsehen des SWR nach Stuttgart. Dort arbeitete sie als Planungs- und Senderedakteurin für das 3sat Wirtschaftsmagazin "Geldbörse", sowie als Autorin für die Sendungen "Plusminus", "Saldo" und "Infomarkt". Nach der Rückkehr an den Standort Mainz bildete sie sich 2005 im Rahmen eines Kurzvolontariats weiter. Stationen dieser Ausbildung waren unter anderem "ARD-Aktuell" sowie die Redaktion "ZDF Reporter".

Seit Dezember 2007 arbeitet Monika Anthes als investigative Journalistin für das ARD-Politikmagazin REPORT MAINZ.

Im August 2011 stahlt die ARD die Reportage "Das System Wiesenhof" aus. Der Film, den Monika Anthes mit Edgar Verheyen produziert hat, sorgt für eine deutschlandweite Debatte. Monika Anthes und Edgar Verheyen werden für diesen Film mit dem Bayerischen Fernsehpreis (Blauer Panther) ausgezeichnet.

Seit Mai 2011 recherchieren Monika Anthes und Eric Beres zum Fall Gustl Mollath. Sie berichten im November 2011 als Erste im Deutschen Fernsehen über massive Ungereimtheiten in diesem Fall. Im Juni 2013 fassen sie ihre bisherigen Recherchen in der Dokumentation "Der Fall Mollath" zusammen. Für diese Dokumentation sind sie von der Deutschen Akademie für Fernsehen für die beste Leistung im deutschen Fernsehen 2012/2013 in der Kategorie "Fernseh-Journalismus" ausgezeichnet worden.