Bitte warten...

Heiner Hoffmann, Jahrgang 1984

wunderfitzig

Bringt gerne Menschen und Gedanken in Bewegung - und sei es, um das Wort "wunderfitzig" nachzuschlagen. Leidet mit den Themenschwerpunkten Migration und Rechtsextremismus momentan nicht an Unterbeschäftigung. Hat mal in Kenia gelebt und weiß seitdem, dass ein funktionierender Staat doch ganz hilfreich ist. Ist umso fuchsiger, wenn hier und sonst wo in der Welt mal wieder was im Argen liegt.

Heiner Hoffmann

Heiner Hoffmann

Heiner Hoffmann war vor seinem Wechsel zu REPORT MAINZ als Autor bei FAKT tätig. Zuvor arbeitete er in der neu aufgebauten Recherche-Redaktion des MDR.

Von 2009 bis 2010 half er beim Aufbau eines Community Radios in einem Slum Nairobis, wo Slumbewohner selbst als Bürgerreporter über die vielen Facetten ihres Lebens berichten konnten. Heiner Hoffmann studierte in Leipzig und Dublin Journalistik und Kulturwissenschaften, absolvierte beim Mitteldeutschen Rundfunk ein Redaktionsvolontariat.

2012 wurde er für seinen Beitrag über Missstände in der Intensivpflege mit dem Georg-Schreiber-Medienpreis ausgezeichnet. Für eine Recherche über Schöffen aus der NPD erhielt er zusammen mit Inga Klees 2010 eine Anerkennung zum Medienpreis "Rechtsextremismus im Spiegel der Medien". Gemeinsam mit Ulrich Neumann hat er die ARD-Dokumentation "Die NPD - der falsche Feind. Warum ein Verbot gefährlich ist" (2016) produziert.