Bitte warten...

SENDETERMIN Di, 6.10.2015 | 21:45 Uhr | Das Erste

Trotz Selbstverpflichtung geht die Ausbeutung weiter Die neuen Tricks der Fleischmafia

Beim Fleischgipfel mit Bundeswirtschaftsminister Gabriel hat sich Branche verpflichtet die Bedingungen für osteuropäische Arbeiter zu verbessern. Wieder einmal - doch die Recherchen von REPORT MAINZ zeigen, dass sich an den Machenschaften der Subunternehmer nichts geändert hat.

Rumänische Arbeiter wenden sich hilfesuchend an eine Beraterin. Ihr Arbeitgeber hat ihnen ihren letzten Lohn nicht überwiesen. Auch um Lohnfortzahlung und Urlaubsgeld wurde sie geprellt. Sie arbeiten für einen einschlägig bekannten Subunternehmer des Fleischkonzerns Danish Crown in Oldenburg: Ingolf Röschmann.

Die Unterkünfte, die Röschmann teuer an die Arbeiter vermietet, sind heruntergekommen, eng und verschimmelt. Offenbar hat sich wenig geändert und dass obwohl die Branche seit Jahren Besserung gelobt - zuletzt beim sogenannten Fleischgipfel mit Sigmar Gabriel. Der niedersächsische Wirtschaftsminister Olaf Lies reagiert empört auf die Recherchen von REPORT MAINZ, nennt die Zustände "grauenvoll und widerlich".

Auch der Pressesprecher von Danish Crown reagiert entsetzt auf die Recherchen und kündigt Konsequenzen an.