Bitte warten...

SENDETERMIN Mi, 1.2.2017 | 5:00 Uhr | Das Erste

Terrorist mit zwölf Die traurige Geschichte des Ludwigshafener Bombenbauers

Ein 12-Jähriger aus Ludwigshafen soll Ende vergangenen Jahres an zwei Plätzen in der Stadt Bomben platziert haben. Er hatte sich offenbar schon in jungen Jahren stark radikalisiert. Politiker reagierten mit Entsetzen, selbst für Experten ist dies ein völlig neues Phänomen. REPORT MAINZ geht auf Spurensuche. Wir finden heraus, dass es Vorfälle gab, die schon vor Jahren auf seine Radikalisierung hindeuteten. In mehreren Moscheen bekam er Hausverbot, unter anderem weil er dort Fragen über den IS stellte. Von den Problemen dort hatte offenbar auch das Jugendamt Kenntnis. Bei einem Schulausflug soll er sich antisemitisch geäußert haben. Die Frankfurter Ethnologin Prof. Susanne Schröter, die sich intensiv mit dem Phänomen der Radikalisierung von jungen Muslimen beschäftigt, meint: "Wenn sich ein Junge in entsprechender Weise äußert, in entsprechender Weise auch ideologisch hervortritt in einer klaren islamistischen Weise, dann hätten da Alarmglocken läuten sollen." Gemeinsame Recherchen mit dem Magazin "Falter" (Österreich) zeigen zudem, dass der 12-Jährige in engem Kontakt mit einem 17-jährigen Terrorverdächtigen in Wien stand.

5:07 min | Mi, 1.2.2017 | 5:00 Uhr | Das Erste

Mehr Info

REPORT MAINZ fragt Dr. Michael Kiefer

Dr. Michael Kiefer ist Islamwissenschaftler an der Universität Osnabrück.